vorhergehende Seite

Personen (Forts.)

Rachor (Forts.)

Rachor Anna Maria

rk.
* 08.03.1802 in Zellhausen
† vor 1839 in Froschhausen
oo 19.05.1828 in Zellhausen mit Bernbach Peter, * (s) 1800.
Notizen zu Rachor Anna Maria:
4 Kinder, davon 1 Tochter ?
Kinder: -
Letzte Änderung: 26.06.2009

Rachor Elisabeth

rk.
* ... in Zellhausen, ~ 11.11.1665 in Zellhausen
Vater: Rachor Johann Konrad I
Mutter: Werner Marie Elisabeth
Quellen: ^SipBuSel019
SipBuSel019: SipBuSel019 - Sippenbuch der Stadt und Zent Seligenstadt, v. Dr.Ludwig Seibert, 1934
Seite 212/213 - Rachor
Johann Konrad I, Landschöffe zu Zellhausen, Sohn des Peter; er wohnte während des Dreißigjährigen Krieges meist in Seligenstadt, wo er noch 1651 ein Haus in der Fischergasse besaß (W 394 v). 1654 kaufte er eine Scheune in Seligenstadt (W 398 v). Er + 1687 I. 25. im Alter von 70 Jahren (St 2. 491).
Ioo 1641 I. 21. Marie Schaur von Weißkirchen (Tr 2. 83).
IIoo 1658 V. 21. Marie Elisabeth, Tochter des Ratsherrn Johann Werner zu Seligenstadt (Tr 1. 363). Marie Elisabeth + 1702 I. 11. an Wassersucht (St. 2. 547).
Kinder: 1. Katharine ~ 1659 VI. 19 (Tf 1. 373) oo 1679 I. 23. Johann Jodokus Burkard in Seligenstadt (Tr 2. 387). 2. Anna Marie ~ 1660 X. 6. (Tf 1. 398) oo 1679 XI. 11. Johann Adam Korb (Tr 2. 388). 3. Johann Peter ~ 1662 I. 31. (Tf 1. 399). 4. Johann Konrad ~ 1664 V. 5. (Tr 1. 363), 5. Elisabeth ~ 1665 XI. 11. (Tr 1. 363). oo 1691 I. 15. Nikolaus Friedmann (Tr. 2. 415), 6. Johann ~ 1669 III. 8. (Tf 2. 594), 7. Marie Katharine ~ 1670 VII. 12. (Tf 2. 596) oo 1695 II. 14. Andreas Saal in Klein-Welzheim (Tr 2. 425), 8. Marie Kunigunde ~ 1672 V. 30. (Tf 2. 599) oo 1692 I. 26. Johann Peter Grimm zu Zellhausen (Tr 2. 419).

Letzte Änderung: 25.08.2013

 
Ahnentafel [-][+]
4 Rachore Peter, rk. Gültverschreibung
* um 1574 Seligenstadt † nach 1625 Zellhausen
oo 04.02.1602 Seligenstadt
8 Raschorr Hans I. (>>)
rk. Bedregister
* (s) 1548 † vor 04.02.1602 Zellhausen
oo um 1568
9 ? ?, rk.
* (s) 1550
2 Rachor Johann Konrad I, rk. Landschöffe
~ 18.06.1616 Zellhausen † 25.01.1687 Zellhausen
oo 2/1 21.05.1658 Zellhausen
5 Klauer Elsa, rk.
* (s) 1575
10 Klauer Matthes (>>)
* (s) 1540
oo um 1585
11 ? ?
* (s) 1540
1 Rachor Elisabeth, rk.
~ 11.11.1665 Zellhausen
6 Werner Johann VI., Ratsherr
* vor 1612 Seligenstadt † 17.07.1675 Seligenstadt
oo 26.06.1628 Seligenstadt
12 Werner Johann V. (>>)
* 1585 Seligenstadt † 03.10.1635 Seligenstadt
oo vor 1609
13 ? Elisabeth
* (s) 1590
3 Werner Marie Elisabeth, rk.
* 25.11.1639 Seligenstadt † 11.01.1702 Zellhausen
7 Mayer Katharina
* 1592 Klein Welzheim b. Seligenstadt † 09.08.1682 Seligenstadt
14 Mayer Balthasar
* (s) 1570
oo ...
15 ...

Rachor Franz Anton II.

rk., Wirt, Bauer in Seligenstadt, Spezerei
* 06.07.1815 in Seligenstadt
Vater: Rachor Johann Heinrich Anton
Mutter: Sommer Margarethe
oo 1/2 27.02.1843 in Seligenstadt mit Malsi (Malsy) Elisabeth, ~ 26.05.1810 in Seligenstadt, † 10.12.1854 in Seligenstadt.
oo 2/1 22.05.1855 in Seligenstadt mit Emge Susanne, * (s) 1820.
Lebensphasen von Rachor Franz Anton II.:
1861 Auswanderung in USA.
Wirt, Bauer in Seligenstadt, Spezerei.
Bürger in Seligenstadt.
Kinder mit Malsi Elisabeth:
1) Rachor Margarete Therese, rk.
* 27.01.1844 in Seligenstadt
2) Rachor Leonhard, rk.
* 27.03.1845 in Seligenstadt, † 27.03.1845 in Seligenstadt
3) Rachor Georg, rk.
* 11.05.1846 in Seligenstadt, † 31.07.1846 in Seligenstadt
4) Rachor Anna Margarethe, rk.
* 06.05.1847 in Seligenstadt, † 26.07.1847 in Seligenstadt
5) Rachor Anna Elisabeth, rk.
* 11.09.1849 in Seligenstadt
Kinder mit Emge Susanne: -
Quellen: ^Fam-Gru-6-3 ^Fam-Gru-7-3-3
Fam-Gru-6-3: Familiengruppenbogen Malsy 6-3,
von Peter Wolf, Mainhausen
Fam-Bogen-Wolf.pdf

Fam-Gru-7-3-3: Familiengruppenbogen Malsy 7-3-3,
von Peter Wolf, Mainhausen
Fam-Bogen-Wolf.pdf

Letzte Änderung: 04.02.2019

Rachor Georg

rk.
* 11.05.1846 in Seligenstadt
† 31.07.1846 in Seligenstadt, Alter: 2 M 20 T
Vater: Rachor Franz Anton II.
Mutter: Malsi (Malsy) Elisabeth
Quellen: ^Fam-Gru-7-3-3
Fam-Gru-7-3-3: Familiengruppenbogen Malsy 7-3-3,
von Peter Wolf, Mainhausen
Fam-Bogen-Wolf.pdf

Letzte Änderung: 19.08.2013

 
Ahnentafel [-][+]
4 Rachor Johann Heinrich Anton, rk.
* (s) 1790
oo ...
8 ...
9 ...
2 Rachor Franz Anton II., rk. Wirt, Bauer
* 06.07.1815 Seligenstadt
oo 1/2 27.02.1843 Seligenstadt
5 Sommer Margarethe, rk.
* (s) 1790
10 ...
11 ...
1 Rachor Georg, rk.
* 11.05.1846 Seligenstadt † 31.07.1846 Seligenstadt
6 Bernardi Christian Adolf, rk. Chirurg und Wundarzt
* 25.10.1781 Seligenstadt † 25.06.1858 Seligenstadt
o-o 1/1 um 1810 Seligenstadt
12 Bernardi Johann Ferdinand, rk.
* (s) 1750
oo ...
13 Mock Anna Maria, rk.
* (s) 1750
3 Malsi Elisabeth, rk.
~ 26.05.1810 Seligenstadt † 10.12.1854 Seligenstadt
7 Malsi Elisabeth, rk.
~ 27.01.1782 Seligenstadt † 04.02.1849 Seligenstadt
14 Malsy Johann Peter (>>)
rk. Gastwirt, Bierbrauer und Landwirt
~ 16.03.1742 Seligenstadt † 01.07.1813 Seligenstadt
oo 2/1 19.02.1776 Eppertshausen
15 Euler Eva Rosina (>>)
rk.
* 13.08.1750 Eppertshausen † 30.05.1826 Seligenstadt

Rachor Heinrich

rk.
* ... in Zellhausen, ~ 21.05.1607 in Zellhausen
Vater: Rachore Peter
Mutter: Klauer Elsa
Quellen: ^SipBuSel022
SipBuSel022: SipBuSel022 - Sippenbuch der Stadt und Zent Seligenstadt, v. Dr.Ludwig Seibert, 1934
Seite 212 - Rachor
Peter zu Zellhausen, Sohn des Hans I, * um 1574 (Musterl. 1614, 7 r); 1605-1625 (Bedr.)
oo 1602 II. 4. Elsa, Tochter des Matthäus Klauer zu Seligenstadt (Tr 1. 30))
Kinder: 1. Johann ~ 1605 IX. 25 (Tf 1. 378), 2. Heinrich ~ 1607 V. 21. (Tf 1. 379), 3. Johann Adam ~ 1608 IX. 13. (Tf 1. 381), 4. Johann Konrad ~ 1616 VI. 18 /Tf 1. 385).

Letzte Änderung: 25.08.2013

 
Ahnentafel [-][+]
4 Raschorr Hans I., rk. Bedregister
* (s) 1548 † vor 04.02.1602 Zellhausen
oo um 1568
8 Ragor Fritz II. (>>)
rk. Erwähnung
* (s) 1513 Kleinostheim (?) † nach 1546
oo um 1537
9 ? Elß, rk. Erwähnung
* (s) 1513
2 Rachore Peter, rk. Gültverschreibung
* um 1574 Seligenstadt † nach 1625 Zellhausen
oo 04.02.1602 Seligenstadt
5 ? ?, rk.
* (s) 1550
10 ...
11 ...
1 Rachor Heinrich, rk.
~ 21.05.1607 Zellhausen
6 Klauer Matthes
* (s) 1540
oo um 1585
12 Klauer Peter II.(>>)
* (s) 1510
oo ...
13 ...
3 Klauer Elsa, rk.
* (s) 1575
7 ? ?
* (s) 1540
14 ...
15 ...

Rachor Johann

rk.
* ... in Zellhausen, ~ 25.09.1605 in Zellhausen
Vater: Rachore Peter
Mutter: Klauer Elsa
Quellen: ^SipBuSel021
SipBuSel021: SipBuSel021 - Sippenbuch der Stadt und Zent Seligenstadt, v. Dr.Ludwig Seibert, 1934
Seite 153 - Grimm
Johann Peter, Sohn des Peter II
oo 1692 I. 26. Marie Kunigunde, Tochter des + Landschöffen Johann Konrad Rachor (Tr 2, 419).
Kinder: 1. Johann Peter ~ 1693 III. 29. (Tf 2. 631; es besteht jedoch auch die Möglichkeit, daß er ein Sohn des Konrad III. war), 2. Marie Katharine ~ 1695 IV. 6. (Tf 2. 634), 3. Marie Katharine ~ 1697 III. 12. (Tf 2. 638), 4. Johann Nikolaus ~ 1699 II. 26. (Tf 2. 642), 5. Marie Kunigunde ~ 1705 II. 18. (Tf 2. 653), 6. Marie Kunigunde ~ 1707 XII. 16. (Tf 2. 660), 7. Christine ~ -- oo 1721 IX. 9. Johann Theodor, Sohn des Christoph Sommer (Tr 3. 27).
Johann Peter + vor 1744 - -; seine Witwe Marie Kunigunde + 1744 - - im hohen Alter (St 3. 367).

Letzte Änderung: 25.08.2013

 
Ahnentafel [-][+]
4 Raschorr Hans I., rk. Bedregister
* (s) 1548 † vor 04.02.1602 Zellhausen
oo um 1568
8 Ragor Fritz II. (>>)
rk. Erwähnung
* (s) 1513 Kleinostheim (?) † nach 1546
oo um 1537
9 ? Elß, rk. Erwähnung
* (s) 1513
2 Rachore Peter, rk. Gültverschreibung
* um 1574 Seligenstadt † nach 1625 Zellhausen
oo 04.02.1602 Seligenstadt
5 ? ?, rk.
* (s) 1550
10 ...
11 ...
1 Rachor Johann, rk.
~ 25.09.1605 Zellhausen
6 Klauer Matthes
* (s) 1540
oo um 1585
12 Klauer Peter II.(>>)
* (s) 1510
oo ...
13 ...
3 Klauer Elsa, rk.
* (s) 1575
7 ? ?
* (s) 1540
14 ...
15 ...

Rachor Johann Adam

rk.
* ... in Zellhausen, ~ 13.09.1609 in Zellhausen
Vater: Rachore Peter
Mutter: Klauer Elsa
Quellen: ^SipBuSel022
SipBuSel022: SipBuSel022 - Sippenbuch der Stadt und Zent Seligenstadt, v. Dr.Ludwig Seibert, 1934
Seite 212 - Rachor
Peter zu Zellhausen, Sohn des Hans I, * um 1574 (Musterl. 1614, 7 r); 1605-1625 (Bedr.)
oo 1602 II. 4. Elsa, Tochter des Matthäus Klauer zu Seligenstadt (Tr 1. 30))
Kinder: 1. Johann ~ 1605 IX. 25 (Tf 1. 378), 2. Heinrich ~ 1607 V. 21. (Tf 1. 379), 3. Johann Adam ~ 1608 IX. 13. (Tf 1. 381), 4. Johann Konrad ~ 1616 VI. 18 /Tf 1. 385).

Letzte Änderung: 25.08.2013

 
Ahnentafel [-][+]
4 Raschorr Hans I., rk. Bedregister
* (s) 1548 † vor 04.02.1602 Zellhausen
oo um 1568
8 Ragor Fritz II. (>>)
rk. Erwähnung
* (s) 1513 Kleinostheim (?) † nach 1546
oo um 1537
9 ? Elß, rk. Erwähnung
* (s) 1513
2 Rachore Peter, rk. Gültverschreibung
* um 1574 Seligenstadt † nach 1625 Zellhausen
oo 04.02.1602 Seligenstadt
5 ? ?, rk.
* (s) 1550
10 ...
11 ...
1 Rachor Johann Adam, rk.
~ 13.09.1609 Zellhausen
6 Klauer Matthes
* (s) 1540
oo um 1585
12 Klauer Peter II.(>>)
* (s) 1510
oo ...
13 ...
3 Klauer Elsa, rk.
* (s) 1575
7 ? ?
* (s) 1540
14 ...
15 ...

Rachor Johann Heinrich Anton

rk.
* (s) 1790
oo E ... mit Sommer Margarethe, * (s) 1790.
Kind:
Rachor Franz Anton II., rk., Wirt, Bauer in Seligenstadt, Spezerei
* 06.07.1815 in Seligenstadt
oo 1/2 27.02.1843 in Seligenstadt mit Malsi (Malsy) Elisabeth, rk..
oo 2/1 22.05.1855 in Seligenstadt mit Emge Susanne, rk..
Quellen: ^Fam-Gru-7-3-3
Fam-Gru-7-3-3: Familiengruppenbogen Malsy 7-3-3,
von Peter Wolf, Mainhausen
Fam-Bogen-Wolf.pdf

Letzte Änderung: 01.02.2018

Rachor Johann II.

rk.
* ... in Zellhausen, ~ 08.03.1668 in Zellhausen
† 14.09.1720 in Zellhausen, Alter: 52 J 6 M 6 T
Vater: Rachor Johann Konrad I
Mutter: Werner Marie Elisabeth
Quellen: ^SipBuSel019 ^SipBuSel026
SipBuSel019: SipBuSel019 - Sippenbuch der Stadt und Zent Seligenstadt, v. Dr.Ludwig Seibert, 1934
Seite 212/213 - Rachor
Johann Konrad I, Landschöffe zu Zellhausen, Sohn des Peter; er wohnte während des Dreißigjährigen Krieges meist in Seligenstadt, wo er noch 1651 ein Haus in der Fischergasse besaß (W 394 v). 1654 kaufte er eine Scheune in Seligenstadt (W 398 v). Er + 1687 I. 25. im Alter von 70 Jahren (St 2. 491).
Ioo 1641 I. 21. Marie Schaur von Weißkirchen (Tr 2. 83).
IIoo 1658 V. 21. Marie Elisabeth, Tochter des Ratsherrn Johann Werner zu Seligenstadt (Tr 1. 363). Marie Elisabeth + 1702 I. 11. an Wassersucht (St. 2. 547).
Kinder: 1. Katharine ~ 1659 VI. 19 (Tf 1. 373) oo 1679 I. 23. Johann Jodokus Burkard in Seligenstadt (Tr 2. 387). 2. Anna Marie ~ 1660 X. 6. (Tf 1. 398) oo 1679 XI. 11. Johann Adam Korb (Tr 2. 388). 3. Johann Peter ~ 1662 I. 31. (Tf 1. 399). 4. Johann Konrad ~ 1664 V. 5. (Tr 1. 363), 5. Elisabeth ~ 1665 XI. 11. (Tr 1. 363). oo 1691 I. 15. Nikolaus Friedmann (Tr. 2. 415), 6. Johann ~ 1669 III. 8. (Tf 2. 594), 7. Marie Katharine ~ 1670 VII. 12. (Tf 2. 596) oo 1695 II. 14. Andreas Saal in Klein-Welzheim (Tr 2. 425), 8. Marie Kunigunde ~ 1672 V. 30. (Tf 2. 599) oo 1692 I. 26. Johann Peter Grimm zu Zellhausen (Tr 2. 419).

SipBuSel026: SipBuSel026 - Sippenbuch der Stadt und Zent Seligenstadt, v. Dr.Ludwig Seibert, 1934
Seite 213 - Rachor
Johann II. Sohn des Johann Konrad I, + 1720 IX. 14. (St. 4. 12) oo 1697 XI. 19. Anna Margarete, Tochter des Johann Kayser (Tr 2. 430).
Kinder: acht; 2. Johann ~ 1699 XII. 9. (Tf 2. 644), 3. Elisabeth ~ 1701 III. 2. (Tf 2. 645), 4. Johann Peter ~ 1703 IX. 7. (Tf 2. 650) verunglückte tödlich 1730 VII. 11. (St 4. 24), 6. Cyriakus ~ 1709 III. 18. (Tf 2. 622), 7. Anna Marie ~ 1711 VII. 24. (Tf 4. 204), 8. Marie Katharine ~ 1711 VII. 24. (ebenda).

Letzte Änderung: 25.08.2013

 
Ahnentafel [-][+]
4 Rachore Peter, rk. Gültverschreibung
* um 1574 Seligenstadt † nach 1625 Zellhausen
oo 04.02.1602 Seligenstadt
8 Raschorr Hans I. (>>)
rk. Bedregister
* (s) 1548 † vor 04.02.1602 Zellhausen
oo um 1568
9 ? ?, rk.
* (s) 1550
2 Rachor Johann Konrad I, rk. Landschöffe
~ 18.06.1616 Zellhausen † 25.01.1687 Zellhausen
oo 2/1 21.05.1658 Zellhausen
5 Klauer Elsa, rk.
* (s) 1575
10 Klauer Matthes (>>)
* (s) 1540
oo um 1585
11 ? ?
* (s) 1540
1 Rachor Johann II., rk.
~ 08.03.1668 Zellhausen † 14.09.1720 Zellhausen
6 Werner Johann VI., Ratsherr
* vor 1612 Seligenstadt † 17.07.1675 Seligenstadt
oo 26.06.1628 Seligenstadt
12 Werner Johann V. (>>)
* 1585 Seligenstadt † 03.10.1635 Seligenstadt
oo vor 1609
13 ? Elisabeth
* (s) 1590
3 Werner Marie Elisabeth, rk.
* 25.11.1639 Seligenstadt † 11.01.1702 Zellhausen
7 Mayer Katharina
* 1592 Klein Welzheim b. Seligenstadt † 09.08.1682 Seligenstadt
14 Mayer Balthasar
* (s) 1570
oo ...
15 ...

Rachor Johann Konrad I

rk., Landschöffe in Zellhausen
* ... in Zellhausen, ~ 18.06.1616 in Zellhausen
† 25.01.1687 in Zellhausen, Alter: 70 J 7 M 7 T
Vater: Rachore Peter
Mutter: Klauer Elsa
oo 1/1 21.01.1641 in Seligenstadt mit Schaur Marie, * (s) 1620.
oo 2/1 21.05.1658 in Zellhausen mit Werner Marie Elisabeth, * 25.11.1639 in Seligenstadt, † 11.01.1702 in Zellhausen.
Lebensphasen von Rachor Johann Konrad I:
Landschöffe in Zellhausen /^VertSe006 ^VertSe007 ^VertSe008/
Kinder mit Schaur Marie: -
Kinder mit Werner Marie Elisabeth:
1) Rachor Katharine, rk.
~ 19.06.1659 in Zellhausen
2) Rachor Anna Maria, rk.
~ 06.10.1660 in Zellhausen, † 11.08.1725 in Froschhausen
oo 11.11.1679 in Zellhausen mit Korb Johann Adam I., rk., Konfirmation in Seligenstadt.
3) Rachor Johann Peter I., rk.
~ 31.01.1662 in Zellhausen, † 11.03.1698 in Zellhausen
4) Rachor Johann Konrad II., rk.
~ 05.05.1664 in Zellhausen, † 20.01.1732 in Zellhausen
oo 12.01.1688 in Zellhausen mit Grimm Marie Katharine, rk..
5) Rachor Elisabeth, rk.
~ 11.11.1665 in Zellhausen
6) Rachor Johann II., rk.
~ 08.03.1668 in Zellhausen, † 14.09.1720 in Zellhausen
7) Rachor Marie Katharine, rk.
~ 12.07.1670 in Zellhausen
8) Rachor Marie Kunigunde, rk.
* 30.05.1672 in Zellhausen, † um 1744 in Zellhausen
oo 26.01.1692 in Zellhausen mit Grimm Johann Peter III., rk..
Quellen: *TauBuSelig010 +TotBuSelig002 ^AhnTaf017 ^SipBuSel019 ooCopBuSelig002 ooCopBuSelig003 ^VertSe006 ^VertSe007 ^VertSe008
TauBuSelig010: Katholische Pfarrei Seligenstadt, Taufbücher 1616 - Seligenstadt am Main (Tf.), Zellhausen, Band 1, Blatt 385, Pfarrei St. Marzellinus und St. Petrus - Seligenstadt (Pfarrarchiv).
Rachor, Johann Konrad I.

CopBuSelig002: Trauregister Seligenstadt 1641
Katholische Pfarrei Seligenstadt, Traubücher 1641
Seligenstadt am Main (Tr.), Band 1, Blatt 83, Pfarrei St. Marzellinus und St. Petrus - Seligenstadt (Pfarrarchiv). Trauung Johann Konrad I. mit Marie Schaur aus Weiskirchen in Seligenstadt am 21.1.1641

CopBuSelig003: Trauregister Seligenstadt 1658
Katholische Pfarrei Seligenstadt, Traubücher 1658
Seligenstadt am Main (Tr.), Zellhausen, Band 1, Blatt 363, Pfarrei St. Marzellinus und St. Petrus - Seligenstadt (Pfarrarchiv). Trauung Johann Konrad I. mit Marie Elisabeth Werner am 21.5.1658 in Zellhausen.

TotBuSelig002: Katholische Pfarrei Seligenstadt, Sterberegister 1687 - Seligenstadt am Main (St.), Zellhausen, Band 2, Blatt 491, Pfarrei St. Marzellinus und St. Petrus - Seligenstadt (Pfarrarchiv). Er starb im Alter von 70 Jahren.
Rachor, Johann Konrad I.

AhnTaf017: Vorfahrenliste und Familiengruppenbogen Malsy von Peter Wolf aus Mainhausen und Robert Malsy aus Seligenstadt
Vorfahrenliste und Familiengruppenbogen Malsy von Peter Wolf aus Mainhausen und Robert Malsy aus Seligenstadt
Vorfahrenliste Valentin Malsy

SipBuSel019: SipBuSel019 - Sippenbuch der Stadt und Zent Seligenstadt, v. Dr.Ludwig Seibert, 1934
Seite 212/213 - Rachor
Johann Konrad I, Landschöffe zu Zellhausen, Sohn des Peter; er wohnte während des Dreißigjährigen Krieges meist in Seligenstadt, wo er noch 1651 ein Haus in der Fischergasse besaß (W 394 v). 1654 kaufte er eine Scheune in Seligenstadt (W 398 v). Er + 1687 I. 25. im Alter von 70 Jahren (St 2. 491).
Ioo 1641 I. 21. Marie Schaur von Weißkirchen (Tr 2. 83).
IIoo 1658 V. 21. Marie Elisabeth, Tochter des Ratsherrn Johann Werner zu Seligenstadt (Tr 1. 363). Marie Elisabeth + 1702 I. 11. an Wassersucht (St. 2. 547).
Kinder: 1. Katharine ~ 1659 VI. 19 (Tf 1. 373) oo 1679 I. 23. Johann Jodokus Burkard in Seligenstadt (Tr 2. 387). 2. Anna Marie ~ 1660 X. 6. (Tf 1. 398) oo 1679 XI. 11. Johann Adam Korb (Tr 2. 388). 3. Johann Peter ~ 1662 I. 31. (Tf 1. 399). 4. Johann Konrad ~ 1664 V. 5. (Tr 1. 363), 5. Elisabeth ~ 1665 XI. 11. (Tr 1. 363). oo 1691 I. 15. Nikolaus Friedmann (Tr. 2. 415), 6. Johann ~ 1669 III. 8. (Tf 2. 594), 7. Marie Katharine ~ 1670 VII. 12. (Tf 2. 596) oo 1695 II. 14. Andreas Saal in Klein-Welzheim (Tr 2. 425), 8. Marie Kunigunde ~ 1672 V. 30. (Tf 2. 599) oo 1692 I. 26. Johann Peter Grimm zu Zellhausen (Tr 2. 419).

VertSe006: VertSe006 - Währschaften - Seligenstadt am Main (W), Jahr 1651, Blatt 394 Rückseite, Stadtarchiv Seligenstadt am Main. (=Güterverkäufe).
Johann Konrad I. Rachor
Er lebte während des "Dreißigjährigen Krieges meist in Seligenstadt, wo er noch 1651 ein Haus in der Fischergasse besaß.

VertSe007: VertSe007 - Mainzer Güterbeschreibung, Jahr 1651, Nr. 37, Staatsarchiv Würzburg am Main. Er war 1651 wieder in Zellhausen.
Fritz II. Rachor

VertSe008: VertSe008 - Währschaften - Seligenstadt am Main (W), Jahr 1654, Blatt 398 Rückseite, Stadtarchiv Seligenstadt am Main.(=Güterverkäufe). Er kaufte 1654 noch eine Scheune in Seligenstadt.
Johann Konrad I Rachor

Letzte Änderung: 27.02.2017

 
Ahnentafel [-][+]
4 Raschorr Hans I., rk. Bedregister
* (s) 1548 † vor 04.02.1602 Zellhausen
oo um 1568
8 Ragor Fritz II. (>>)
rk. Erwähnung
* (s) 1513 Kleinostheim (?) † nach 1546
oo um 1537
9 ? Elß, rk. Erwähnung
* (s) 1513
2 Rachore Peter, rk. Gültverschreibung
* um 1574 Seligenstadt † nach 1625 Zellhausen
oo 04.02.1602 Seligenstadt
5 ? ?, rk.
* (s) 1550
10 ...
11 ...
1 Rachor Johann Konrad I, rk. Landschöffe
~ 18.06.1616 Zellhausen † 25.01.1687 Zellhausen
6 Klauer Matthes
* (s) 1540
oo um 1585
12 Klauer Peter II.(>>)
* (s) 1510
oo ...
13 ...
3 Klauer Elsa, rk.
* (s) 1575
7 ? ?
* (s) 1540
14 ...
15 ...

Rachor Johann Konrad II.

rk.
* ... in Zellhausen, ~ 05.05.1664 in Zellhausen
† 20.01.1732 in Zellhausen, Alter: 67 J 8 M 15 T
Vater: Rachor Johann Konrad I
Mutter: Werner Marie Elisabeth
oo 12.01.1688 in Zellhausen mit Grimm Marie Katharine, ~ 02.09.1665 in Zellhausen, † 13.12.1733 in Zellhausen.
Kinder: -
Quellen: ^SipBuSel025
SipBuSel025: SipBuSel025 - Sippenbuch der Stadt und Zent Seligenstadt, v. Dr.Ludwig Seibert, 1934
Seite 213 - Rachor
Johann Konrad II, Sohn des Johann Konrad I., + 1732 I. 20. (St 4. 26). Das Totenbuch bezeichnet ihn als ehrenwerten Mann.
oo 1688 I. 12. Marie Katharine, Tochter des Peter Grimm zu Zellhausen (Tr. 2. 410). Sie + 1793 XII. 13. Das Totenbuch rühmt ihr einen guten Charakter nach (St 4. 28).
Kinder: acht; 1. Marie Elisabeth ~ 1689 VIII. 23. (Tf 2. 622), 3. Andreas ~ 1693 V. /. (Tf 2. 631), 4. Marie Katharine ~ 1696 IV. 30. (Tf 2. 636), 5. Benedikt ~ 1699 III. 27. (Tf 2. 642), 7. Johann Konrad ~ 1704 IX. 2. (Tf 2. 652).

Letzte Änderung: 25.08.2013

 
Ahnentafel [-][+]
4 Rachore Peter, rk. Gültverschreibung
* um 1574 Seligenstadt † nach 1625 Zellhausen
oo 04.02.1602 Seligenstadt
8 Raschorr Hans I. (>>)
rk. Bedregister
* (s) 1548 † vor 04.02.1602 Zellhausen
oo um 1568
9 ? ?, rk.
* (s) 1550
2 Rachor Johann Konrad I, rk. Landschöffe
~ 18.06.1616 Zellhausen † 25.01.1687 Zellhausen
oo 2/1 21.05.1658 Zellhausen
5 Klauer Elsa, rk.
* (s) 1575
10 Klauer Matthes (>>)
* (s) 1540
oo um 1585
11 ? ?
* (s) 1540
1 Rachor Johann Konrad II., rk.
~ 05.05.1664 Zellhausen † 20.01.1732 Zellhausen
6 Werner Johann VI., Ratsherr
* vor 1612 Seligenstadt † 17.07.1675 Seligenstadt
oo 26.06.1628 Seligenstadt
12 Werner Johann V. (>>)
* 1585 Seligenstadt † 03.10.1635 Seligenstadt
oo vor 1609
13 ? Elisabeth
* (s) 1590
3 Werner Marie Elisabeth, rk.
* 25.11.1639 Seligenstadt † 11.01.1702 Zellhausen
7 Mayer Katharina
* 1592 Klein Welzheim b. Seligenstadt † 09.08.1682 Seligenstadt
14 Mayer Balthasar
* (s) 1570
oo ...
15 ...

Rachor Johann Peter I.

rk.
* ... in Zellhausen, ~ 31.01.1662 in Zellhausen
† 11.03.1698 in Zellhausen, Alter: 36 J 1 M 11 T
Vater: Rachor Johann Konrad I
Mutter: Werner Marie Elisabeth
Quellen: ^SipBuSel019 ^SipBuSel024
SipBuSel019: SipBuSel019 - Sippenbuch der Stadt und Zent Seligenstadt, v. Dr.Ludwig Seibert, 1934
Seite 212/213 - Rachor
Johann Konrad I, Landschöffe zu Zellhausen, Sohn des Peter; er wohnte während des Dreißigjährigen Krieges meist in Seligenstadt, wo er noch 1651 ein Haus in der Fischergasse besaß (W 394 v). 1654 kaufte er eine Scheune in Seligenstadt (W 398 v). Er + 1687 I. 25. im Alter von 70 Jahren (St 2. 491).
Ioo 1641 I. 21. Marie Schaur von Weißkirchen (Tr 2. 83).
IIoo 1658 V. 21. Marie Elisabeth, Tochter des Ratsherrn Johann Werner zu Seligenstadt (Tr 1. 363). Marie Elisabeth + 1702 I. 11. an Wassersucht (St. 2. 547).
Kinder: 1. Katharine ~ 1659 VI. 19 (Tf 1. 373) oo 1679 I. 23. Johann Jodokus Burkard in Seligenstadt (Tr 2. 387). 2. Anna Marie ~ 1660 X. 6. (Tf 1. 398) oo 1679 XI. 11. Johann Adam Korb (Tr 2. 388). 3. Johann Peter ~ 1662 I. 31. (Tf 1. 399). 4. Johann Konrad ~ 1664 V. 5. (Tr 1. 363), 5. Elisabeth ~ 1665 XI. 11. (Tr 1. 363). oo 1691 I. 15. Nikolaus Friedmann (Tr. 2. 415), 6. Johann ~ 1669 III. 8. (Tf 2. 594), 7. Marie Katharine ~ 1670 VII. 12. (Tf 2. 596) oo 1695 II. 14. Andreas Saal in Klein-Welzheim (Tr 2. 425), 8. Marie Kunigunde ~ 1672 V. 30. (Tf 2. 599) oo 1692 I. 26. Johann Peter Grimm zu Zellhausen (Tr 2. 419).

SipBuSel024: SipBuSel024 - Sippenbuch der Stadt und Zent Seligenstadt, v. Dr.Ludwig Seibert, 1934
Seite 213 - Rachor
Johann Peter I, Sohn des Johann Konrad I, + 1698 III. 11. (St. 2. 536) oo 1687 XI. 17. Marie Margarethe, Tochter des Johann Saal in Klein-Welzheim (Tr. 2. 409), die 1698 VII. 6. Johann Georg Linck heiratete (Tr 2. 432).
Kinder: fünf; 1. Anna Eva ~ 1688 X. 5. (Tf 2. 621) oo 1707 VIII. 22. Johann Madern zu Seligenstadt (Tr 2. 453), 3. Johann Peter (Jodokus?) ~ 1692 VI. 12. (Tf 2. 630), 4. Marie Margarete ~ 1697 II. 3. (Tf 2. 637).

Letzte Änderung: 25.08.2013

 
Ahnentafel [-][+]
4 Rachore Peter, rk. Gültverschreibung
* um 1574 Seligenstadt † nach 1625 Zellhausen
oo 04.02.1602 Seligenstadt
8 Raschorr Hans I. (>>)
rk. Bedregister
* (s) 1548 † vor 04.02.1602 Zellhausen
oo um 1568
9 ? ?, rk.
* (s) 1550
2 Rachor Johann Konrad I, rk. Landschöffe
~ 18.06.1616 Zellhausen † 25.01.1687 Zellhausen
oo 2/1 21.05.1658 Zellhausen
5 Klauer Elsa, rk.
* (s) 1575
10 Klauer Matthes (>>)
* (s) 1540
oo um 1585
11 ? ?
* (s) 1540
1 Rachor Johann Peter I., rk.
~ 31.01.1662 Zellhausen † 11.03.1698 Zellhausen
6 Werner Johann VI., Ratsherr
* vor 1612 Seligenstadt † 17.07.1675 Seligenstadt
oo 26.06.1628 Seligenstadt
12 Werner Johann V. (>>)
* 1585 Seligenstadt † 03.10.1635 Seligenstadt
oo vor 1609
13 ? Elisabeth
* (s) 1590
3 Werner Marie Elisabeth, rk.
* 25.11.1639 Seligenstadt † 11.01.1702 Zellhausen
7 Mayer Katharina
* 1592 Klein Welzheim b. Seligenstadt † 09.08.1682 Seligenstadt
14 Mayer Balthasar
* (s) 1570
oo ...
15 ...

Rachor Katharine

rk.
* ... in Zellhausen, ~ 19.06.1659 in Zellhausen
Vater: Rachor Johann Konrad I
Mutter: Werner Marie Elisabeth
Quellen: ^SipBuSel019
SipBuSel019: SipBuSel019 - Sippenbuch der Stadt und Zent Seligenstadt, v. Dr.Ludwig Seibert, 1934
Seite 212/213 - Rachor
Johann Konrad I, Landschöffe zu Zellhausen, Sohn des Peter; er wohnte während des Dreißigjährigen Krieges meist in Seligenstadt, wo er noch 1651 ein Haus in der Fischergasse besaß (W 394 v). 1654 kaufte er eine Scheune in Seligenstadt (W 398 v). Er + 1687 I. 25. im Alter von 70 Jahren (St 2. 491).
Ioo 1641 I. 21. Marie Schaur von Weißkirchen (Tr 2. 83).
IIoo 1658 V. 21. Marie Elisabeth, Tochter des Ratsherrn Johann Werner zu Seligenstadt (Tr 1. 363). Marie Elisabeth + 1702 I. 11. an Wassersucht (St. 2. 547).
Kinder: 1. Katharine ~ 1659 VI. 19 (Tf 1. 373) oo 1679 I. 23. Johann Jodokus Burkard in Seligenstadt (Tr 2. 387). 2. Anna Marie ~ 1660 X. 6. (Tf 1. 398) oo 1679 XI. 11. Johann Adam Korb (Tr 2. 388). 3. Johann Peter ~ 1662 I. 31. (Tf 1. 399). 4. Johann Konrad ~ 1664 V. 5. (Tr 1. 363), 5. Elisabeth ~ 1665 XI. 11. (Tr 1. 363). oo 1691 I. 15. Nikolaus Friedmann (Tr. 2. 415), 6. Johann ~ 1669 III. 8. (Tf 2. 594), 7. Marie Katharine ~ 1670 VII. 12. (Tf 2. 596) oo 1695 II. 14. Andreas Saal in Klein-Welzheim (Tr 2. 425), 8. Marie Kunigunde ~ 1672 V. 30. (Tf 2. 599) oo 1692 I. 26. Johann Peter Grimm zu Zellhausen (Tr 2. 419).

Letzte Änderung: 25.08.2013

 
Ahnentafel [-][+]
4 Rachore Peter, rk. Gültverschreibung
* um 1574 Seligenstadt † nach 1625 Zellhausen
oo 04.02.1602 Seligenstadt
8 Raschorr Hans I. (>>)
rk. Bedregister
* (s) 1548 † vor 04.02.1602 Zellhausen
oo um 1568
9 ? ?, rk.
* (s) 1550
2 Rachor Johann Konrad I, rk. Landschöffe
~ 18.06.1616 Zellhausen † 25.01.1687 Zellhausen
oo 2/1 21.05.1658 Zellhausen
5 Klauer Elsa, rk.
* (s) 1575
10 Klauer Matthes (>>)
* (s) 1540
oo um 1585
11 ? ?
* (s) 1540
1 Rachor Katharine, rk.
~ 19.06.1659 Zellhausen
6 Werner Johann VI., Ratsherr
* vor 1612 Seligenstadt † 17.07.1675 Seligenstadt
oo 26.06.1628 Seligenstadt
12 Werner Johann V. (>>)
* 1585 Seligenstadt † 03.10.1635 Seligenstadt
oo vor 1609
13 ? Elisabeth
* (s) 1590
3 Werner Marie Elisabeth, rk.
* 25.11.1639 Seligenstadt † 11.01.1702 Zellhausen
7 Mayer Katharina
* 1592 Klein Welzheim b. Seligenstadt † 09.08.1682 Seligenstadt
14 Mayer Balthasar
* (s) 1570
oo ...
15 ...

Rachor Leonhard

rk.
* 27.03.1845 in Seligenstadt
† 27.03.1845 in Seligenstadt
Vater: Rachor Franz Anton II.
Mutter: Malsi (Malsy) Elisabeth
Quellen: ^Fam-Gru-7-3-3
Fam-Gru-7-3-3: Familiengruppenbogen Malsy 7-3-3,
von Peter Wolf, Mainhausen
Fam-Bogen-Wolf.pdf

Letzte Änderung: 19.08.2013

 
Ahnentafel [-][+]
4 Rachor Johann Heinrich Anton, rk.
* (s) 1790
oo ...
8 ...
9 ...
2 Rachor Franz Anton II., rk. Wirt, Bauer
* 06.07.1815 Seligenstadt
oo 1/2 27.02.1843 Seligenstadt
5 Sommer Margarethe, rk.
* (s) 1790
10 ...
11 ...
1 Rachor Leonhard, rk.
* 27.03.1845 Seligenstadt † 27.03.1845 Seligenstadt
6 Bernardi Christian Adolf, rk. Chirurg und Wundarzt
* 25.10.1781 Seligenstadt † 25.06.1858 Seligenstadt
o-o 1/1 um 1810 Seligenstadt
12 Bernardi Johann Ferdinand, rk.
* (s) 1750
oo ...
13 Mock Anna Maria, rk.
* (s) 1750
3 Malsi Elisabeth, rk.
~ 26.05.1810 Seligenstadt † 10.12.1854 Seligenstadt
7 Malsi Elisabeth, rk.
~ 27.01.1782 Seligenstadt † 04.02.1849 Seligenstadt
14 Malsy Johann Peter (>>)
rk. Gastwirt, Bierbrauer und Landwirt
~ 16.03.1742 Seligenstadt † 01.07.1813 Seligenstadt
oo 2/1 19.02.1776 Eppertshausen
15 Euler Eva Rosina (>>)
rk.
* 13.08.1750 Eppertshausen † 30.05.1826 Seligenstadt

Rachor Margarete Therese

rk.
* 27.01.1844 in Seligenstadt
Vater: Rachor Franz Anton II.
Mutter: Malsi (Malsy) Elisabeth
Quellen: ^Fam-Gru-7-3-3
Fam-Gru-7-3-3: Familiengruppenbogen Malsy 7-3-3,
von Peter Wolf, Mainhausen
Fam-Bogen-Wolf.pdf

Letzte Änderung: 19.08.2013

 
Ahnentafel [-][+]
4 Rachor Johann Heinrich Anton, rk.
* (s) 1790
oo ...
8 ...
9 ...
2 Rachor Franz Anton II., rk. Wirt, Bauer
* 06.07.1815 Seligenstadt
oo 1/2 27.02.1843 Seligenstadt
5 Sommer Margarethe, rk.
* (s) 1790
10 ...
11 ...
1 Rachor Margarete Therese, rk.
* 27.01.1844 Seligenstadt
6 Bernardi Christian Adolf, rk. Chirurg und Wundarzt
* 25.10.1781 Seligenstadt † 25.06.1858 Seligenstadt
o-o 1/1 um 1810 Seligenstadt
12 Bernardi Johann Ferdinand, rk.
* (s) 1750
oo ...
13 Mock Anna Maria, rk.
* (s) 1750
3 Malsi Elisabeth, rk.
~ 26.05.1810 Seligenstadt † 10.12.1854 Seligenstadt
7 Malsi Elisabeth, rk.
~ 27.01.1782 Seligenstadt † 04.02.1849 Seligenstadt
14 Malsy Johann Peter (>>)
rk. Gastwirt, Bierbrauer und Landwirt
~ 16.03.1742 Seligenstadt † 01.07.1813 Seligenstadt
oo 2/1 19.02.1776 Eppertshausen
15 Euler Eva Rosina (>>)
rk.
* 13.08.1750 Eppertshausen † 30.05.1826 Seligenstadt

Rachor Margaretha Elisabeth

rk.
* 09.04.1774 in Zellhausen
oo 14.10.1794 in Froschhausen (?) mit Bernbach Andreas, * (s) 1770.
Kinder:
1) Bernbach Salome, rk.
* 26.09.1798
2) Bernbach Peter, rk.
* (s) 1800
oo 1/1 19.05.1828 in Zellhausen mit Rachor Anna Maria, rk..
oo 2/1 um 1839 in Froschhausen mit Klemenz Maria Anna, rk..
Letzte Änderung: 26.06.2009

Rachor Marie Katharine

rk.
* ... in Zellhausen, ~ 12.07.1670 in Zellhausen
Vater: Rachor Johann Konrad I
Mutter: Werner Marie Elisabeth
Quellen: ^SipBuSel019
SipBuSel019: SipBuSel019 - Sippenbuch der Stadt und Zent Seligenstadt, v. Dr.Ludwig Seibert, 1934
Seite 212/213 - Rachor
Johann Konrad I, Landschöffe zu Zellhausen, Sohn des Peter; er wohnte während des Dreißigjährigen Krieges meist in Seligenstadt, wo er noch 1651 ein Haus in der Fischergasse besaß (W 394 v). 1654 kaufte er eine Scheune in Seligenstadt (W 398 v). Er + 1687 I. 25. im Alter von 70 Jahren (St 2. 491).
Ioo 1641 I. 21. Marie Schaur von Weißkirchen (Tr 2. 83).
IIoo 1658 V. 21. Marie Elisabeth, Tochter des Ratsherrn Johann Werner zu Seligenstadt (Tr 1. 363). Marie Elisabeth + 1702 I. 11. an Wassersucht (St. 2. 547).
Kinder: 1. Katharine ~ 1659 VI. 19 (Tf 1. 373) oo 1679 I. 23. Johann Jodokus Burkard in Seligenstadt (Tr 2. 387). 2. Anna Marie ~ 1660 X. 6. (Tf 1. 398) oo 1679 XI. 11. Johann Adam Korb (Tr 2. 388). 3. Johann Peter ~ 1662 I. 31. (Tf 1. 399). 4. Johann Konrad ~ 1664 V. 5. (Tr 1. 363), 5. Elisabeth ~ 1665 XI. 11. (Tr 1. 363). oo 1691 I. 15. Nikolaus Friedmann (Tr. 2. 415), 6. Johann ~ 1669 III. 8. (Tf 2. 594), 7. Marie Katharine ~ 1670 VII. 12. (Tf 2. 596) oo 1695 II. 14. Andreas Saal in Klein-Welzheim (Tr 2. 425), 8. Marie Kunigunde ~ 1672 V. 30. (Tf 2. 599) oo 1692 I. 26. Johann Peter Grimm zu Zellhausen (Tr 2. 419).

Letzte Änderung: 25.08.2013

 
Ahnentafel [-][+]
4 Rachore Peter, rk. Gültverschreibung
* um 1574 Seligenstadt † nach 1625 Zellhausen
oo 04.02.1602 Seligenstadt
8 Raschorr Hans I. (>>)
rk. Bedregister
* (s) 1548 † vor 04.02.1602 Zellhausen
oo um 1568
9 ? ?, rk.
* (s) 1550
2 Rachor Johann Konrad I, rk. Landschöffe
~ 18.06.1616 Zellhausen † 25.01.1687 Zellhausen
oo 2/1 21.05.1658 Zellhausen
5 Klauer Elsa, rk.
* (s) 1575
10 Klauer Matthes (>>)
* (s) 1540
oo um 1585
11 ? ?
* (s) 1540
1 Rachor Marie Katharine, rk.
~ 12.07.1670 Zellhausen
6 Werner Johann VI., Ratsherr
* vor 1612 Seligenstadt † 17.07.1675 Seligenstadt
oo 26.06.1628 Seligenstadt
12 Werner Johann V. (>>)
* 1585 Seligenstadt † 03.10.1635 Seligenstadt
oo vor 1609
13 ? Elisabeth
* (s) 1590
3 Werner Marie Elisabeth, rk.
* 25.11.1639 Seligenstadt † 11.01.1702 Zellhausen
7 Mayer Katharina
* 1592 Klein Welzheim b. Seligenstadt † 09.08.1682 Seligenstadt
14 Mayer Balthasar
* (s) 1570
oo ...
15 ...

Rachor Marie Kunigunde

rk.
* 30.05.1672 in Zellhausen
† um 1744 in Zellhausen
Vater: Rachor Johann Konrad I
Mutter: Werner Marie Elisabeth
oo 26.01.1692 in Zellhausen mit Grimm Johann Peter III., ~ 05.05.1669 in Zellhausen, † 29.03.1740 in Zellhausen.
Kinder:
1) Grimm Johann Peter, rk.
~ 29.03.1693 in Zellhausen
2) Grimm Marie Katharine, rk.
~ 06.04.1695 in Zellhausen
3) Grimm Marie Katharine, rk.
~ 12.03.1697 in Zellhausen
4) Grimm Johann Nikolaus, rk.
~ 26.09.1699 in Zellhausen, † 23.03.1765 in Zellhausen
oo um 1728 mit ? (Grimm , verh. Grimm) Marie Elisabeth.
5) Grimm Marie Kunigunde, rk.
~ 18.02.1705 in Zellhausen
6) Grimm Marie Kunigunde, rk.
~ 16.12.1707 in Zellhausen
7) Grimm Christine, rk.
~ um 1709 in Zellhausen
Quellen: ^AhnTaf017 ^SipBuSel019 ^SipBuSel021
AhnTaf017: Vorfahrenliste und Familiengruppenbogen Malsy von Peter Wolf aus Mainhausen und Robert Malsy aus Seligenstadt
Vorfahrenliste und Familiengruppenbogen Malsy von Peter Wolf aus Mainhausen und Robert Malsy aus Seligenstadt
Vorfahrenliste Valentin Malsy

SipBuSel019: SipBuSel019 - Sippenbuch der Stadt und Zent Seligenstadt, v. Dr.Ludwig Seibert, 1934
Seite 212/213 - Rachor
Johann Konrad I, Landschöffe zu Zellhausen, Sohn des Peter; er wohnte während des Dreißigjährigen Krieges meist in Seligenstadt, wo er noch 1651 ein Haus in der Fischergasse besaß (W 394 v). 1654 kaufte er eine Scheune in Seligenstadt (W 398 v). Er + 1687 I. 25. im Alter von 70 Jahren (St 2. 491).
Ioo 1641 I. 21. Marie Schaur von Weißkirchen (Tr 2. 83).
IIoo 1658 V. 21. Marie Elisabeth, Tochter des Ratsherrn Johann Werner zu Seligenstadt (Tr 1. 363). Marie Elisabeth + 1702 I. 11. an Wassersucht (St. 2. 547).
Kinder: 1. Katharine ~ 1659 VI. 19 (Tf 1. 373) oo 1679 I. 23. Johann Jodokus Burkard in Seligenstadt (Tr 2. 387). 2. Anna Marie ~ 1660 X. 6. (Tf 1. 398) oo 1679 XI. 11. Johann Adam Korb (Tr 2. 388). 3. Johann Peter ~ 1662 I. 31. (Tf 1. 399). 4. Johann Konrad ~ 1664 V. 5. (Tr 1. 363), 5. Elisabeth ~ 1665 XI. 11. (Tr 1. 363). oo 1691 I. 15. Nikolaus Friedmann (Tr. 2. 415), 6. Johann ~ 1669 III. 8. (Tf 2. 594), 7. Marie Katharine ~ 1670 VII. 12. (Tf 2. 596) oo 1695 II. 14. Andreas Saal in Klein-Welzheim (Tr 2. 425), 8. Marie Kunigunde ~ 1672 V. 30. (Tf 2. 599) oo 1692 I. 26. Johann Peter Grimm zu Zellhausen (Tr 2. 419).

SipBuSel021: SipBuSel021 - Sippenbuch der Stadt und Zent Seligenstadt, v. Dr.Ludwig Seibert, 1934
Seite 153 - Grimm
Johann Peter, Sohn des Peter II
oo 1692 I. 26. Marie Kunigunde, Tochter des + Landschöffen Johann Konrad Rachor (Tr 2, 419).
Kinder: 1. Johann Peter ~ 1693 III. 29. (Tf 2. 631; es besteht jedoch auch die Möglichkeit, daß er ein Sohn des Konrad III. war), 2. Marie Katharine ~ 1695 IV. 6. (Tf 2. 634), 3. Marie Katharine ~ 1697 III. 12. (Tf 2. 638), 4. Johann Nikolaus ~ 1699 II. 26. (Tf 2. 642), 5. Marie Kunigunde ~ 1705 II. 18. (Tf 2. 653), 6. Marie Kunigunde ~ 1707 XII. 16. (Tf 2. 660), 7. Christine ~ -- oo 1721 IX. 9. Johann Theodor, Sohn des Christoph Sommer (Tr 3. 27).
Johann Peter + vor 1744 - -; seine Witwe Marie Kunigunde + 1744 - - im hohen Alter (St 3. 367).

Letzte Änderung: 22.08.2013

 
Ahnentafel [-][+]
4 Rachore Peter, rk. Gültverschreibung
* um 1574 Seligenstadt † nach 1625 Zellhausen
oo 04.02.1602 Seligenstadt
8 Raschorr Hans I. (>>)
rk. Bedregister
* (s) 1548 † vor 04.02.1602 Zellhausen
oo um 1568
9 ? ?, rk.
* (s) 1550
2 Rachor Johann Konrad I, rk. Landschöffe
~ 18.06.1616 Zellhausen † 25.01.1687 Zellhausen
oo 2/1 21.05.1658 Zellhausen
5 Klauer Elsa, rk.
* (s) 1575
10 Klauer Matthes (>>)
* (s) 1540
oo um 1585
11 ? ?
* (s) 1540
1 Rachor Marie Kunigunde, rk.
* 30.05.1672 Zellhausen † um 1744 Zellhausen
6 Werner Johann VI., Ratsherr
* vor 1612 Seligenstadt † 17.07.1675 Seligenstadt
oo 26.06.1628 Seligenstadt
12 Werner Johann V. (>>)
* 1585 Seligenstadt † 03.10.1635 Seligenstadt
oo vor 1609
13 ? Elisabeth
* (s) 1590
3 Werner Marie Elisabeth, rk.
* 25.11.1639 Seligenstadt † 11.01.1702 Zellhausen
7 Mayer Katharina
* 1592 Klein Welzheim b. Seligenstadt † 09.08.1682 Seligenstadt
14 Mayer Balthasar
* (s) 1570
oo ...
15 ...

Rachor Wilhelm Joseph

rk.
* 18.03.1875 in Zellhausen
† 28.07.1920 in Zellhausen (Kriegsleiden), Alter: 45 J 4 M 10 T
oo 10.04.1902 in Zellhausen mit Disser Maria Regina Elisabeth, * 07.09.1877 in Zellhausen, † 20.12.1944 in Seligenstadt.
Kind:
Rachor Andreas Josef (Kutsch), rk., Verputzer in Zellhausen
* 24.07.1906 in Zellhausen, † 1988 in Zellhausen
oo 16.12.1933 in Froschhausen mit Malsy Wilhelmine Susanna, rk., Stepperin in Zellhausen <Malsy Valentin, rk., Pflasterer in Froschhausen und Sticksel Anna Maria, rk.>.
Quellen: ^AhnTaf015 ^SipBuMalsy252
AhnTaf015: Familiengruppenbogen Rachor von Peter Wolf aus Mainhausen
Familiengruppenbogen Rachor von Peter Wolf aus Mainhausen
Famlienbogen Rachor

SipBuMalsy252: SipBuMalsy252 - Familienbuch Malsy, von Robert Malsy, Seligenstadt
Auszug Seite 141:
I.2.3.4.2.7.6.11.5: Wilhelmine Susanne Malsy, geboren in Froschhausen am 24. April 1912, gestorben am 25. August 1993, heiratete Andreas Josef Rachor am 01. Januar 1946 in Froschhausen (geboren am 24. Juli 1906 in Zellhausen und gestorben am 01. Januar 1988 in Zellhausen, Sohn von Wilhelm Josef Rachor und von Maria Reg.Elis. Disser).
(Notizen: Wilhelmine Susanne Malsy hat aus der Ehe mit Andreas Josef Rachor 3 Kinder:
1.) Gisela Luise geb. am 24.10.1948 in Zellhausen, verh. mit Alfre Gerfelder aus Zellhausen
2.) Erika Katherina geb. am 27.7.1941 in Froschhausen verh. mit Kurt Disser aus Zellhausen
3.) Margaretha Annelise geb. am 26.01.1935 in Froschh. verh. mit Gerhard Ludwig Andraschky aus Seligenst.)

Letzte Änderung: 22.08.2013

Rachore

Rachore Peter

rk., Gültverschreibung in Seligenstadt
* um 1574 in Seligenstadt
† nach 1625 in Zellhausen
Vater: Raschorr Hans I.
Mutter: ? (Raschorr , verh. Raschorr) ?
oo 04.02.1602 in Seligenstadt mit Klauer Elsa, * (s) 1575.
Lebensphasen von Rachore Peter:
1600 Gültverschreibung in Seligenstadt /^VertSe005/
zwischen 1605 und 1625 Bedregister in Zellhausen /^CensSe002/
1614 Musterlisten in Seligenstadt /^CensSe001/
Kinder:
1) Rachor Johann, rk.
~ 25.09.1605 in Zellhausen
2) Rachor Heinrich, rk.
~ 21.05.1607 in Zellhausen
3) Rachor Johann Adam, rk.
~ 13.09.1609 in Zellhausen
4) Rachor Johann Konrad I, rk., Landschöffe in Zellhausen
~ 18.06.1616 in Zellhausen, † 25.01.1687 in Zellhausen
oo 1/1 21.01.1641 in Seligenstadt mit Schaur Marie, rk..
oo 2/1 21.05.1658 in Zellhausen mit Werner Marie Elisabeth, rk..
Quellen: ^AhnTaf017 ^SipBuSel022 ooCopBuSelig001 ^VertSe005 ^CensSe002 ^CensSe001
CopBuSelig001: Trauregister Zellhausen 1602
Katholische Pfarrei Seligenstadt, Traubücher 1602
Seligenstadt am Main (Tr.), Zellhausen,
Band 1, Blatt 30, Pfarrei St. Marzellinus und St. Petrus - Seligenstadt (Pfarrarchiv).
----
Am 4.2.1602 heiratete Peter Rachore, Sohn des Hans Raschorr, Elsa Klauer. Der Vater Hans Raschorr war zu diesem Zeitpunkt bereits verstorben.

AhnTaf017: Vorfahrenliste und Familiengruppenbogen Malsy von Peter Wolf aus Mainhausen und Robert Malsy aus Seligenstadt
Vorfahrenliste und Familiengruppenbogen Malsy von Peter Wolf aus Mainhausen und Robert Malsy aus Seligenstadt
Vorfahrenliste Valentin Malsy

SipBuSel022: SipBuSel022 - Sippenbuch der Stadt und Zent Seligenstadt, v. Dr.Ludwig Seibert, 1934
Seite 212 - Rachor
Peter zu Zellhausen, Sohn des Hans I, * um 1574 (Musterl. 1614, 7 r); 1605-1625 (Bedr.)
oo 1602 II. 4. Elsa, Tochter des Matthäus Klauer zu Seligenstadt (Tr 1. 30))
Kinder: 1. Johann ~ 1605 IX. 25 (Tf 1. 378), 2. Heinrich ~ 1607 V. 21. (Tf 1. 379), 3. Johann Adam ~ 1608 IX. 13. (Tf 1. 381), 4. Johann Konrad ~ 1616 VI. 18 /Tf 1. 385).

VertSe005: VertSe005 - Gültverschreibungen - Seligenstadt, Um das Jahr 1600, Stadtarchiv Seligenstadt am Main. Äcker: "im Kurtze Gewandt", "in den Strieln", "im Grundt" u. "Hain Wiesen".
Peter Rachor

CensSe002: CensSe002 - Stadt Seligenstadt, Bedregister - Seligenstadt am Main (Bedr.), 1
Jahre 1605 - 1625, Stadtarchiv Seligenstadt am Main.

CensSe001: CensSe001 - Musterlisten der Stadt u. Zent Seligenstadt am Main
Jahr 1614, Blatt 7 Vorderseite
Stadtarchiv Seligenstadt am Main
Er wurde um 1574 geboren

Letzte Änderung: 04.02.2019

 
Ahnentafel [-][+]
4 Ragor Fritz II., rk. Erwähnung
* (s) 1513 Kleinostheim (?) † nach 1546
oo um 1537
8 Ragore Frytz I., rk. Pächter
* vor 1477 Kleinostheim
oo um 1497
9 ? Elsa, rk.
* (s) 1480
2 Raschorr Hans I., rk. Bedregister
* (s) 1548 † vor 04.02.1602 Zellhausen
oo um 1568
5 ? Elß, rk. Erwähnung
* (s) 1513
10 ...
11 ...
1 Rachore Peter, rk. Gültverschreibung
* um 1574 Seligenstadt † nach 1625 Zellhausen
3 ? ?, rk.
* (s) 1550

Racky

Racky Anna Christina

* 05.02.1685 in Niedernhausen, Taunus
oo 21.06.1706 in Ehlhalten mit Ernst Johann Georg, * 1678 in Oberjosbach, † 12.01.1746 in Oberjosbach.
Kind:
Ernst Johann, rk.
* 1707 in Oberjosbach, † 21.02.1789 in Oberjosbach
oo 14.11.1729 in Oberjosbach mit Malsy Maria Elisabeth, rk..
Quellen: ^AhnTaf017
AhnTaf017: Vorfahrenliste und Familiengruppenbogen Malsy von Peter Wolf aus Mainhausen und Robert Malsy aus Seligenstadt
Vorfahrenliste und Familiengruppenbogen Malsy von Peter Wolf aus Mainhausen und Robert Malsy aus Seligenstadt
Vorfahrenliste Valentin Malsy

Letzte Änderung: 11.05.2018

Rademann

Rademann Batholomäus

Prof. jur. in Frankfurt/Oder
* (s) 1550
oo E ....
Kind:
Rauschendorf Dorothea
* (s) 1580 in Gransee
oo E ... mit Boltzmann Georg (Johann), Hofapotheker in Küstrin.
Quellen: ^LP-FFO-001
LP-FFO-001: Leichenpredigt Bartholdy in Frankfurt/Oder
48. I. H. J. der Wahren Christen unverzagtes Helden-Hertz, Aus dem selbst-erwählten Leichen-Spruch von der Frau Eva Elisabeth Bartholdin, des . . . Hrn Joh. Samuel Kerns Königl. Preuß. Neumärk. Cammergerichts-Advokati Ordinarii Treugewesenen Ehe-Liebsten, Welche den 10. Januarii des 1718. Jahres im hernn seelig entschlaffen, den 23. d. . . . in der Pfarrkirchen zu Sanct Marien allhier in Cüstrin aus dem VIII. Capitel der Epistel an die Römer von 32. Vers biß zum Ende des Cap. vorgestellet Und auf inständiges Begehren zum Druck ausgefertiget von Johann George Hoffmannen S. S. Theol. Doct. Cüstrin, druckts Gottfried Heinichen und Joh. Hübner, Königl. Preuß. Neum. Reg. Buchdr.
Sie war geboren am 9. März 1691 in Frankfurt a. O. als Tochter des Universitätsprofessors Friedrich Jacob Bartholdi und der Katharine Elisabeth Dörrien (Tochter eines Juristen aus Braunschweig) und als Enkelin des Bürgermeisters Erdmann Bartholdi und der Dorothee Zacharias (Tochter eines Ratsverwandten und Kauf- und Handelsmannes) in Frankfurt a. O. Der Vater starb schon 1693. Die Mutter heiratete dann den Kriegs- und Steuerkommissarius und Bürgermeister Bernhard Johann Berckelmann. Sie selbst heiratete am 21. August 1715 und hinterließ bei ihrem frühen Tode ein Kind: den 1716 geborenen Samuel Bernhard. Der Jur. Utr. Doctor an der Universität Frankfurt Joachim Friedrich Bartholdi war ihr Bruder. Ihr Witwer heiratete nachher Dorothee Marie Grüneberg.
Wie von ihrer Leichenpredigt sind auch von der Leichenpredigt ihrer Schwiegermutter Anna Regina Kern geb. Krause nur Titelblatt und Personalien vorhanden. Diese starb am 1. Dezember 1725 in Sonnenburg, wo ihr Mann Samuel Kern "Hoch-Fürstlicher Brandenburgischer des Ritterlichen Johanniter-Ordens wol-meritirter Aeltester Regierungs-Rath" war. Sie war geboren am 27. Juni 1665 und die Tochter des Neumärkischen Kammergerichts-Advokaten Johann Krause in Cüstrin, der zugleich Syndicus des Neumärkischen, Sternbergischen und "incorporirten" Ritterschaft war und der Anna Benigna Kretschmar. Die im "Ehrengedächtnis" niedergelegten Abstammungsnachrichten geben das auf nächster Seite stehende Bild. Der in ihm genannte Bürgermeister Samuel Prätorius war der 1543 in Bernau geborene Sohn des als Predigers in Potsdam gestorbenen Sebastian Schmidt oder Faber und seit 1562 der Adoptivsohn des 1561 vom Kaiser Ferdinand I. geadelten erzbischöflich magdeburgischen Rats Paul Prätorius (früher Schultheiß); er hatte einen Sohn Tobias, dessen Sohn Tobias 1661 den Böhmischen Ritterstand unter dem Namen Prätorius von Richthofen erhielt und der Stammvater der gesamten jetzt lebenden Familie von Richthofen ist. Die Verstorbene erlag einem Steinleiden trotz der Hilfe des erfahrenen Stadtphysikus Dr. Behr in Frankfurt a. O. Die Leichenpredigt hielt ihr der Inspektor Christian v. d. Schulenburg.
Bild: lp-ffo-nr-48.jpg
Bild: Leichpredigt Elisabeth Bartholdy
Letzte Änderung: 21.01.2018

Radke

Radke Alfred Anton

ev., Oberstleutnant
* 11.05.1825
† 28.12.1881, Alter: 56 J 7 M 17 T
Vater: Radke Anton von
Mutter: Kypke Theresia
oo 08.09.1868 mit Mickelthwate Marianne Victoria, * 19.03.1845, † 17.05.1894.
Lebensphasen von Radke Alfred Anton:
Oberstleutnant Kgl. Sächs. 1. Ulanen-Reg.
Kinder: -
Quellen: ^LebPh104/Seite.88 ^SipBuKypke063
LebPh104: Kurze Chronik der Familie Kypke, entworfen von Heinrich Kypke, Pastor em. 1900 zu Schreiberhau II i. R.,
Ergänzung durch Hans Kießling, Detmold 1990
Kurze Chronik der Familie Kypke
http://wiki-de.genealogy.net/Kurze_Chronik_der_Familie_Kypke

SipBuKypke063: SipBuKypke063 - Sippenbuch Kypke
Kurze Chronik der Familie Kypke
Pastor Heinrich Kypke, 1900, 1904
-------------------------------------------------------
22.
Friedrich Christian,
geb. 1764, + 2. 11. 1813,
Sekretär auf Schloß Wiederau,
des Johann Friedrich Leberecht jüngerer Sohn, war von c. 1788 an Sekretär des Kurfürstlich Sächsischen Oberküchenmeisters Erich von Berlepsch auf Schloß Wiederau, gewann bald dessen ganzes Vertrauen und wurde sozusagen seine rechte Hand. Da derselbe kinderlos geblieben, so hatte er Fräulein Christiane Elisabeth Wüsthof aus Dresden, geb. 19. August 1764, zur Adoptivtochter angenommen und setzte sie zu seiner Universalerbin ein. Sie wurde somit Besitzerin des Rittergutes Wiederau. Der Sekretär Friedrich Christian K. warb um sie und erhielt ihre Hand. Sie schenkte ihm 10 Kinder (5 Söhne und 5 Töchter), starb aber frühzeitig, erst 47 Jh. 1 Mt. und 8 Tg. alt, am 27. October 1811. Ihr Gemahl ging zwei Jahre darauf am 2. November 1813, 49 Jahre alt, heim.
Die Namen der Töchter sind:
a. Agnes, geb. auf Wiederau 19. Januar 1794, verehel. 17. September 1815 mit dem Medizinalrat Dr. Joh. Schramm (- der Vater desselben war Postmeister in Pegau -), starb kinderlos;
b. Theresia, geb. auf Wiederau 17. October 1796, + 1847, verheiratet 2. Juni 1824 mit dem damaligen Oberleutnant im Königl. Sächsischen 2. Reiter-Regiment, nachmaligen General Anton von Radke, geb. 22. November 1796 auf Stuzewo bei Thorn, Kgr. Polen. Derselbe war im Jahre 1813 mit den aus Rußland zurückkehrenden Heeren in Königl. Sächsische Dienste gekommen, + 1861. Aus dieser Ehe sind 4 Kinder entsprossen:
1. Alfred Anton, zuletzt Oberstleutnant im Königl. Sächsischen 1. Ulanen-Regiment, vermählt mit Mary Mickelthwate, Adoptivtochter seines Oheims Gottlieb Kypke;
2. Ernst Anton, zuletzt Hauptmann im Königl. Sächsischen 3. Jäger-Bataillon, gefallen 3. Juli 1866 in der Schlacht bei Königgrätz (unverheiratet);
3. Clothilde Therese von Radke-Kypke, derzeitige Besitzerin des Fideikommisses Wiederau (unverheiratet). Mit dem Besitze des Gutes ist jedesmal der Zuname Kypke verbunden; und
4. Anna Therese von Radke (unverheiratet)
c. Heloise, geb. auf Wiederau 13. December 1797, + 26. August 1880 zu Salzwedel, verehelicht 3. November 1816 mit dem Rittmeister, nachherigen Postmeister in Königl. Preußischen Diensten Heinrich von Holleuffer in Lützen, darnach in Eisleben, geb. 9. Februar 1795. Nach seiner Verabschiedung im Jahre 1860 zog er nach Salzwedel in der Altmark, wo er am 29. August 1866 gestorben. Dieser Ehe entstammen zwei Söhne und vier Töchter:
1. Conrad, Oberbürgermeister in Salzwedel, +
2. Hugo, Stallmeister und Reitlehrer bei der Königl. Preuß. Reitschule in Hannover, +
3. Lilli, + unverheiratet,
4. Therese, verheiratet an den Geh. Regierungsrat Schultze in Merseburg (Witwe),
5. Mathilde, an Herrn Strümpfler verheiratet (Witwe) und
6. Hedwig, Gattin des Herrn Spielberg, +. d. Adelheid, geb. auf Wiederau 1. November 1801, + unverheiratet und
e. Mathilde, ihre Zwillingsschwester, verehelicht 4. Juli 1830 mit Karl Gottlob Heinrich Scheubner, Diakonus in Kohren, Kgr. Sachsen. Die einzige Tochter Clotilde, geb. 28. 10. 1832, ist unverheiratet.

Letzte Änderung: 21.08.2013

 
Ahnentafel [-][+]
2 Radke Anton von, ev. General
* 22.11.1796 Thorn/Weichsel † 1861
oo 02.06.1824
1 Radke Alfred Anton, ev. Oberstleutnant
* 11.05.1825 † 28.12.1881
6 Kypke Friedrich Christian, ev. Gutsbesitzer
* 02.06.1763 Grunewald, Berlin † 02.11.1813 Wiederau, Schloss Wiederau
oo 1/2 21.05.1790 Wiederau, Schloss Wiederau
12 Kypke Johann Friedrich Leberecht (>>)
ev. Geleitsmann
* 1728 Grunewald, Berlin † 30.01.1767 Plötzky
oo 12.09.1752 Plötzky
13 Koch Marie Dorothee Charlotte (>>)
ev.
* (s) 1730
3 Kypke Theresia, ev.
* 17.10.1796 Pegau, Schloss Wiederau, Amt Pegau † 1847
7 Wüsthof Christiana Elisabeth, ev. Erbin
* 19.08.1764 † 27.10.1811 Wiederau, Schloss Wiederau
14 Berlepsch Heinrich Moritz von (>>)
ev. Erbkämmerer
* 27.08.1736 Hausurleben † 03.12.1809 Zwätzen
oo ...
15 Pignon ?, ev. Erzieherin
* (s) 1740

Radke Anna Therese von

ev.
* nach 1828
Vater: Radke Anton von
Mutter: Kypke Theresia
Quellen: ^LebPh104/Seite.88 ^SipBuKypke063 ^Notiz202
LebPh104: Kurze Chronik der Familie Kypke, entworfen von Heinrich Kypke, Pastor em. 1900 zu Schreiberhau II i. R.,
Ergänzung durch Hans Kießling, Detmold 1990
Kurze Chronik der Familie Kypke
http://wiki-de.genealogy.net/Kurze_Chronik_der_Familie_Kypke

SipBuKypke063: SipBuKypke063 - Sippenbuch Kypke
Kurze Chronik der Familie Kypke
Pastor Heinrich Kypke, 1900, 1904
-------------------------------------------------------
22.
Friedrich Christian,
geb. 1764, + 2. 11. 1813,
Sekretär auf Schloß Wiederau,
des Johann Friedrich Leberecht jüngerer Sohn, war von c. 1788 an Sekretär des Kurfürstlich Sächsischen Oberküchenmeisters Erich von Berlepsch auf Schloß Wiederau, gewann bald dessen ganzes Vertrauen und wurde sozusagen seine rechte Hand. Da derselbe kinderlos geblieben, so hatte er Fräulein Christiane Elisabeth Wüsthof aus Dresden, geb. 19. August 1764, zur Adoptivtochter angenommen und setzte sie zu seiner Universalerbin ein. Sie wurde somit Besitzerin des Rittergutes Wiederau. Der Sekretär Friedrich Christian K. warb um sie und erhielt ihre Hand. Sie schenkte ihm 10 Kinder (5 Söhne und 5 Töchter), starb aber frühzeitig, erst 47 Jh. 1 Mt. und 8 Tg. alt, am 27. October 1811. Ihr Gemahl ging zwei Jahre darauf am 2. November 1813, 49 Jahre alt, heim.
Die Namen der Töchter sind:
a. Agnes, geb. auf Wiederau 19. Januar 1794, verehel. 17. September 1815 mit dem Medizinalrat Dr. Joh. Schramm (- der Vater desselben war Postmeister in Pegau -), starb kinderlos;
b. Theresia, geb. auf Wiederau 17. October 1796, + 1847, verheiratet 2. Juni 1824 mit dem damaligen Oberleutnant im Königl. Sächsischen 2. Reiter-Regiment, nachmaligen General Anton von Radke, geb. 22. November 1796 auf Stuzewo bei Thorn, Kgr. Polen. Derselbe war im Jahre 1813 mit den aus Rußland zurückkehrenden Heeren in Königl. Sächsische Dienste gekommen, + 1861. Aus dieser Ehe sind 4 Kinder entsprossen:
1. Alfred Anton, zuletzt Oberstleutnant im Königl. Sächsischen 1. Ulanen-Regiment, vermählt mit Mary Mickelthwate, Adoptivtochter seines Oheims Gottlieb Kypke;
2. Ernst Anton, zuletzt Hauptmann im Königl. Sächsischen 3. Jäger-Bataillon, gefallen 3. Juli 1866 in der Schlacht bei Königgrätz (unverheiratet);
3. Clothilde Therese von Radke-Kypke, derzeitige Besitzerin des Fideikommisses Wiederau (unverheiratet). Mit dem Besitze des Gutes ist jedesmal der Zuname Kypke verbunden; und
4. Anna Therese von Radke (unverheiratet)
c. Heloise, geb. auf Wiederau 13. December 1797, + 26. August 1880 zu Salzwedel, verehelicht 3. November 1816 mit dem Rittmeister, nachherigen Postmeister in Königl. Preußischen Diensten Heinrich von Holleuffer in Lützen, darnach in Eisleben, geb. 9. Februar 1795. Nach seiner Verabschiedung im Jahre 1860 zog er nach Salzwedel in der Altmark, wo er am 29. August 1866 gestorben. Dieser Ehe entstammen zwei Söhne und vier Töchter:
1. Conrad, Oberbürgermeister in Salzwedel, +
2. Hugo, Stallmeister und Reitlehrer bei der Königl. Preuß. Reitschule in Hannover, +
3. Lilli, + unverheiratet,
4. Therese, verheiratet an den Geh. Regierungsrat Schultze in Merseburg (Witwe),
5. Mathilde, an Herrn Strümpfler verheiratet (Witwe) und
6. Hedwig, Gattin des Herrn Spielberg, +. d. Adelheid, geb. auf Wiederau 1. November 1801, + unverheiratet und
e. Mathilde, ihre Zwillingsschwester, verehelicht 4. Juli 1830 mit Karl Gottlob Heinrich Scheubner, Diakonus in Kohren, Kgr. Sachsen. Die einzige Tochter Clotilde, geb. 28. 10. 1832, ist unverheiratet.

Notiz202: Notiz: unverheiratet
unverheiratet.
Letzte Änderung: 21.08.2013

 
Ahnentafel [-][+]
2 Radke Anton von, ev. General
* 22.11.1796 Thorn/Weichsel † 1861
oo 02.06.1824
1 Radke Anna Therese von, ev.
* nach 1828
6 Kypke Friedrich Christian, ev. Gutsbesitzer
* 02.06.1763 Grunewald, Berlin † 02.11.1813 Wiederau, Schloss Wiederau
oo 1/2 21.05.1790 Wiederau, Schloss Wiederau
12 Kypke Johann Friedrich Leberecht (>>)
ev. Geleitsmann
* 1728 Grunewald, Berlin † 30.01.1767 Plötzky
oo 12.09.1752 Plötzky
13 Koch Marie Dorothee Charlotte (>>)
ev.
* (s) 1730
3 Kypke Theresia, ev.
* 17.10.1796 Pegau, Schloss Wiederau, Amt Pegau † 1847
7 Wüsthof Christiana Elisabeth, ev. Erbin
* 19.08.1764 † 27.10.1811 Wiederau, Schloss Wiederau
14 Berlepsch Heinrich Moritz von (>>)
ev. Erbkämmerer
* 27.08.1736 Hausurleben † 03.12.1809 Zwätzen
oo ...
15 Pignon ?, ev. Erzieherin
* (s) 1740

Radke Anton von

ev., General
* 22.11.1796 in Thorn/Weichsel
† 1861, Alter: 65 J
oo 02.06.1824 mit Kypke Theresia, * 17.10.1796 in Pegau, Schloss Wiederau, Amt Pegau, † 1847.
Lebensphasen von Radke Anton von:
seit 1813 Diensteintritt Kgl. Sächs. Heer.
seit 1824 Oberleutnant Kgl. Sächs. 2. Reiter-Reg.
seit nach 1825 General Kgl. Sächs. 2. Reiter-Reg.
Kinder:
1) Radke Alfred Anton, ev., Oberstleutnant
* 11.05.1825, † 28.12.1881
oo 08.09.1868 mit Mickelthwate Marianne Victoria, ev., Erbe in Pegau, Schloss Wiederau, Amt Pegau.
2) Radke Ernst Anton von, ev., Hauptmann in Königgrätz, Königl. Sächs. 3. Jägerbrigade
* nach 1826, Gefallen 03.07.1866 in Königgrätz
3) Radke (Radke, Kypke, Radke-Kypke, wird Radke-Kypke) Clotilde Therese, ev., Besitzerin in Pegau, Schloss Wiederau, Amt Pegau
* nach 1827
4) Radke Anna Therese von, ev.
* nach 1828
Quellen: ^LebPh104/Seite.88 ^SipBuKypke063
LebPh104: Kurze Chronik der Familie Kypke, entworfen von Heinrich Kypke, Pastor em. 1900 zu Schreiberhau II i. R.,
Ergänzung durch Hans Kießling, Detmold 1990
Kurze Chronik der Familie Kypke
http://wiki-de.genealogy.net/Kurze_Chronik_der_Familie_Kypke

SipBuKypke063: SipBuKypke063 - Sippenbuch Kypke
Kurze Chronik der Familie Kypke
Pastor Heinrich Kypke, 1900, 1904
-------------------------------------------------------
22.
Friedrich Christian,
geb. 1764, + 2. 11. 1813,
Sekretär auf Schloß Wiederau,
des Johann Friedrich Leberecht jüngerer Sohn, war von c. 1788 an Sekretär des Kurfürstlich Sächsischen Oberküchenmeisters Erich von Berlepsch auf Schloß Wiederau, gewann bald dessen ganzes Vertrauen und wurde sozusagen seine rechte Hand. Da derselbe kinderlos geblieben, so hatte er Fräulein Christiane Elisabeth Wüsthof aus Dresden, geb. 19. August 1764, zur Adoptivtochter angenommen und setzte sie zu seiner Universalerbin ein. Sie wurde somit Besitzerin des Rittergutes Wiederau. Der Sekretär Friedrich Christian K. warb um sie und erhielt ihre Hand. Sie schenkte ihm 10 Kinder (5 Söhne und 5 Töchter), starb aber frühzeitig, erst 47 Jh. 1 Mt. und 8 Tg. alt, am 27. October 1811. Ihr Gemahl ging zwei Jahre darauf am 2. November 1813, 49 Jahre alt, heim.
Die Namen der Töchter sind:
a. Agnes, geb. auf Wiederau 19. Januar 1794, verehel. 17. September 1815 mit dem Medizinalrat Dr. Joh. Schramm (- der Vater desselben war Postmeister in Pegau -), starb kinderlos;
b. Theresia, geb. auf Wiederau 17. October 1796, + 1847, verheiratet 2. Juni 1824 mit dem damaligen Oberleutnant im Königl. Sächsischen 2. Reiter-Regiment, nachmaligen General Anton von Radke, geb. 22. November 1796 auf Stuzewo bei Thorn, Kgr. Polen. Derselbe war im Jahre 1813 mit den aus Rußland zurückkehrenden Heeren in Königl. Sächsische Dienste gekommen, + 1861. Aus dieser Ehe sind 4 Kinder entsprossen:
1. Alfred Anton, zuletzt Oberstleutnant im Königl. Sächsischen 1. Ulanen-Regiment, vermählt mit Mary Mickelthwate, Adoptivtochter seines Oheims Gottlieb Kypke;
2. Ernst Anton, zuletzt Hauptmann im Königl. Sächsischen 3. Jäger-Bataillon, gefallen 3. Juli 1866 in der Schlacht bei Königgrätz (unverheiratet);
3. Clothilde Therese von Radke-Kypke, derzeitige Besitzerin des Fideikommisses Wiederau (unverheiratet). Mit dem Besitze des Gutes ist jedesmal der Zuname Kypke verbunden; und
4. Anna Therese von Radke (unverheiratet)
c. Heloise, geb. auf Wiederau 13. December 1797, + 26. August 1880 zu Salzwedel, verehelicht 3. November 1816 mit dem Rittmeister, nachherigen Postmeister in Königl. Preußischen Diensten Heinrich von Holleuffer in Lützen, darnach in Eisleben, geb. 9. Februar 1795. Nach seiner Verabschiedung im Jahre 1860 zog er nach Salzwedel in der Altmark, wo er am 29. August 1866 gestorben. Dieser Ehe entstammen zwei Söhne und vier Töchter:
1. Conrad, Oberbürgermeister in Salzwedel, +
2. Hugo, Stallmeister und Reitlehrer bei der Königl. Preuß. Reitschule in Hannover, +
3. Lilli, + unverheiratet,
4. Therese, verheiratet an den Geh. Regierungsrat Schultze in Merseburg (Witwe),
5. Mathilde, an Herrn Strümpfler verheiratet (Witwe) und
6. Hedwig, Gattin des Herrn Spielberg, +. d. Adelheid, geb. auf Wiederau 1. November 1801, + unverheiratet und
e. Mathilde, ihre Zwillingsschwester, verehelicht 4. Juli 1830 mit Karl Gottlob Heinrich Scheubner, Diakonus in Kohren, Kgr. Sachsen. Die einzige Tochter Clotilde, geb. 28. 10. 1832, ist unverheiratet.

Letzte Änderung: 21.08.2013

Radke (Radke, Kypke, Radke-Kypke, wird Radke-Kypke) Clotilde Therese

ev., Besitzerin in Pegau, Schloss Wiederau, Amt Pegau
* nach 1827
Vater: Radke Anton von
Mutter: Kypke Theresia
Lebensphasen von Radke Clotilde Therese:
Besitzerin in Pegau, Schloss Wiederau, Amt Pegau /^Notiz202a/
Namensänderung in Pegau, Schloss Wiederau, Amt Pegau /^Notiz202a/
Quellen: ^LebPh104/Seite.88 ^SipBuKypke063 ^Notiz202 ^Notiz202a
LebPh104: Kurze Chronik der Familie Kypke, entworfen von Heinrich Kypke, Pastor em. 1900 zu Schreiberhau II i. R.,
Ergänzung durch Hans Kießling, Detmold 1990
Kurze Chronik der Familie Kypke
http://wiki-de.genealogy.net/Kurze_Chronik_der_Familie_Kypke

SipBuKypke063: SipBuKypke063 - Sippenbuch Kypke
Kurze Chronik der Familie Kypke
Pastor Heinrich Kypke, 1900, 1904
-------------------------------------------------------
22.
Friedrich Christian,
geb. 1764, + 2. 11. 1813,
Sekretär auf Schloß Wiederau,
des Johann Friedrich Leberecht jüngerer Sohn, war von c. 1788 an Sekretär des Kurfürstlich Sächsischen Oberküchenmeisters Erich von Berlepsch auf Schloß Wiederau, gewann bald dessen ganzes Vertrauen und wurde sozusagen seine rechte Hand. Da derselbe kinderlos geblieben, so hatte er Fräulein Christiane Elisabeth Wüsthof aus Dresden, geb. 19. August 1764, zur Adoptivtochter angenommen und setzte sie zu seiner Universalerbin ein. Sie wurde somit Besitzerin des Rittergutes Wiederau. Der Sekretär Friedrich Christian K. warb um sie und erhielt ihre Hand. Sie schenkte ihm 10 Kinder (5 Söhne und 5 Töchter), starb aber frühzeitig, erst 47 Jh. 1 Mt. und 8 Tg. alt, am 27. October 1811. Ihr Gemahl ging zwei Jahre darauf am 2. November 1813, 49 Jahre alt, heim.
Die Namen der Töchter sind:
a. Agnes, geb. auf Wiederau 19. Januar 1794, verehel. 17. September 1815 mit dem Medizinalrat Dr. Joh. Schramm (- der Vater desselben war Postmeister in Pegau -), starb kinderlos;
b. Theresia, geb. auf Wiederau 17. October 1796, + 1847, verheiratet 2. Juni 1824 mit dem damaligen Oberleutnant im Königl. Sächsischen 2. Reiter-Regiment, nachmaligen General Anton von Radke, geb. 22. November 1796 auf Stuzewo bei Thorn, Kgr. Polen. Derselbe war im Jahre 1813 mit den aus Rußland zurückkehrenden Heeren in Königl. Sächsische Dienste gekommen, + 1861. Aus dieser Ehe sind 4 Kinder entsprossen:
1. Alfred Anton, zuletzt Oberstleutnant im Königl. Sächsischen 1. Ulanen-Regiment, vermählt mit Mary Mickelthwate, Adoptivtochter seines Oheims Gottlieb Kypke;
2. Ernst Anton, zuletzt Hauptmann im Königl. Sächsischen 3. Jäger-Bataillon, gefallen 3. Juli 1866 in der Schlacht bei Königgrätz (unverheiratet);
3. Clothilde Therese von Radke-Kypke, derzeitige Besitzerin des Fideikommisses Wiederau (unverheiratet). Mit dem Besitze des Gutes ist jedesmal der Zuname Kypke verbunden; und
4. Anna Therese von Radke (unverheiratet)
c. Heloise, geb. auf Wiederau 13. December 1797, + 26. August 1880 zu Salzwedel, verehelicht 3. November 1816 mit dem Rittmeister, nachherigen Postmeister in Königl. Preußischen Diensten Heinrich von Holleuffer in Lützen, darnach in Eisleben, geb. 9. Februar 1795. Nach seiner Verabschiedung im Jahre 1860 zog er nach Salzwedel in der Altmark, wo er am 29. August 1866 gestorben. Dieser Ehe entstammen zwei Söhne und vier Töchter:
1. Conrad, Oberbürgermeister in Salzwedel, +
2. Hugo, Stallmeister und Reitlehrer bei der Königl. Preuß. Reitschule in Hannover, +
3. Lilli, + unverheiratet,
4. Therese, verheiratet an den Geh. Regierungsrat Schultze in Merseburg (Witwe),
5. Mathilde, an Herrn Strümpfler verheiratet (Witwe) und
6. Hedwig, Gattin des Herrn Spielberg, +. d. Adelheid, geb. auf Wiederau 1. November 1801, + unverheiratet und
e. Mathilde, ihre Zwillingsschwester, verehelicht 4. Juli 1830 mit Karl Gottlob Heinrich Scheubner, Diakonus in Kohren, Kgr. Sachsen. Die einzige Tochter Clotilde, geb. 28. 10. 1832, ist unverheiratet.

Notiz202: Notiz: unverheiratet
unverheiratet.
Notiz202a: Namens-Änderung wegen Fideigut
Der Besitz des Fideigutes ist jedesmal mit dem Zunamen Kypke verbunden

Letzte Änderung: 04.02.2019

 
Ahnentafel [-][+]
2 Radke Anton von, ev. General
* 22.11.1796 Thorn/Weichsel † 1861
oo 02.06.1824
1 Radke Clotilde Therese, ev. Besitzerin
* nach 1827
6 Kypke Friedrich Christian, ev. Gutsbesitzer
* 02.06.1763 Grunewald, Berlin † 02.11.1813 Wiederau, Schloss Wiederau
oo 1/2 21.05.1790 Wiederau, Schloss Wiederau
12 Kypke Johann Friedrich Leberecht (>>)
ev. Geleitsmann
* 1728 Grunewald, Berlin † 30.01.1767 Plötzky
oo 12.09.1752 Plötzky
13 Koch Marie Dorothee Charlotte (>>)
ev.
* (s) 1730
3 Kypke Theresia, ev.
* 17.10.1796 Pegau, Schloss Wiederau, Amt Pegau † 1847
7 Wüsthof Christiana Elisabeth, ev. Erbin
* 19.08.1764 † 27.10.1811 Wiederau, Schloss Wiederau
14 Berlepsch Heinrich Moritz von (>>)
ev. Erbkämmerer
* 27.08.1736 Hausurleben † 03.12.1809 Zwätzen
oo ...
15 Pignon ?, ev. Erzieherin
* (s) 1740

Radke Ernst Anton von

ev., Hauptmann in Königgrätz, Königl. Sächs. 3. Jägerbrigade
* nach 1826
Gefallen 03.07.1866 in Königgrätz (gefallen in der Schlacht bei Königgrätz)
Vater: Radke Anton von
Mutter: Kypke Theresia
[-][+]
Bild: radtke-ernst-anton.jpg
Bild: Ernst Anton von Radke
Lebensphasen von Radke Ernst Anton von:
Hauptmann in Königgrätz, Königl. Sächs. 3. Jägerbrigade.
Quellen: ^LebPh104/Seite.88 ^SipBuKypke063 ^Notiz200 ^Bild-Grab-139
LebPh104: Kurze Chronik der Familie Kypke, entworfen von Heinrich Kypke, Pastor em. 1900 zu Schreiberhau II i. R.,
Ergänzung durch Hans Kießling, Detmold 1990
Kurze Chronik der Familie Kypke
http://wiki-de.genealogy.net/Kurze_Chronik_der_Familie_Kypke

SipBuKypke063: SipBuKypke063 - Sippenbuch Kypke
Kurze Chronik der Familie Kypke
Pastor Heinrich Kypke, 1900, 1904
-------------------------------------------------------
22.
Friedrich Christian,
geb. 1764, + 2. 11. 1813,
Sekretär auf Schloß Wiederau,
des Johann Friedrich Leberecht jüngerer Sohn, war von c. 1788 an Sekretär des Kurfürstlich Sächsischen Oberküchenmeisters Erich von Berlepsch auf Schloß Wiederau, gewann bald dessen ganzes Vertrauen und wurde sozusagen seine rechte Hand. Da derselbe kinderlos geblieben, so hatte er Fräulein Christiane Elisabeth Wüsthof aus Dresden, geb. 19. August 1764, zur Adoptivtochter angenommen und setzte sie zu seiner Universalerbin ein. Sie wurde somit Besitzerin des Rittergutes Wiederau. Der Sekretär Friedrich Christian K. warb um sie und erhielt ihre Hand. Sie schenkte ihm 10 Kinder (5 Söhne und 5 Töchter), starb aber frühzeitig, erst 47 Jh. 1 Mt. und 8 Tg. alt, am 27. October 1811. Ihr Gemahl ging zwei Jahre darauf am 2. November 1813, 49 Jahre alt, heim.
Die Namen der Töchter sind:
a. Agnes, geb. auf Wiederau 19. Januar 1794, verehel. 17. September 1815 mit dem Medizinalrat Dr. Joh. Schramm (- der Vater desselben war Postmeister in Pegau -), starb kinderlos;
b. Theresia, geb. auf Wiederau 17. October 1796, + 1847, verheiratet 2. Juni 1824 mit dem damaligen Oberleutnant im Königl. Sächsischen 2. Reiter-Regiment, nachmaligen General Anton von Radke, geb. 22. November 1796 auf Stuzewo bei Thorn, Kgr. Polen. Derselbe war im Jahre 1813 mit den aus Rußland zurückkehrenden Heeren in Königl. Sächsische Dienste gekommen, + 1861. Aus dieser Ehe sind 4 Kinder entsprossen:
1. Alfred Anton, zuletzt Oberstleutnant im Königl. Sächsischen 1. Ulanen-Regiment, vermählt mit Mary Mickelthwate, Adoptivtochter seines Oheims Gottlieb Kypke;
2. Ernst Anton, zuletzt Hauptmann im Königl. Sächsischen 3. Jäger-Bataillon, gefallen 3. Juli 1866 in der Schlacht bei Königgrätz (unverheiratet);
3. Clothilde Therese von Radke-Kypke, derzeitige Besitzerin des Fideikommisses Wiederau (unverheiratet). Mit dem Besitze des Gutes ist jedesmal der Zuname Kypke verbunden; und
4. Anna Therese von Radke (unverheiratet)
c. Heloise, geb. auf Wiederau 13. December 1797, + 26. August 1880 zu Salzwedel, verehelicht 3. November 1816 mit dem Rittmeister, nachherigen Postmeister in Königl. Preußischen Diensten Heinrich von Holleuffer in Lützen, darnach in Eisleben, geb. 9. Februar 1795. Nach seiner Verabschiedung im Jahre 1860 zog er nach Salzwedel in der Altmark, wo er am 29. August 1866 gestorben. Dieser Ehe entstammen zwei Söhne und vier Töchter:
1. Conrad, Oberbürgermeister in Salzwedel, +
2. Hugo, Stallmeister und Reitlehrer bei der Königl. Preuß. Reitschule in Hannover, +
3. Lilli, + unverheiratet,
4. Therese, verheiratet an den Geh. Regierungsrat Schultze in Merseburg (Witwe),
5. Mathilde, an Herrn Strümpfler verheiratet (Witwe) und
6. Hedwig, Gattin des Herrn Spielberg, +. d. Adelheid, geb. auf Wiederau 1. November 1801, + unverheiratet und
e. Mathilde, ihre Zwillingsschwester, verehelicht 4. Juli 1830 mit Karl Gottlob Heinrich Scheubner, Diakonus in Kohren, Kgr. Sachsen. Die einzige Tochter Clotilde, geb. 28. 10. 1832, ist unverheiratet.

Notiz200: Notiz: unverheiratet verstorben
unverheiratet verstorben.
Bild-Grab-139: Grabstein Ernst Anton von Radke
Hier ruhet in Gott
Ernst Anton von Radke
Hauptm. d. Königl. Sächs.
Jägerbrigade
Ritter p.p.
geblieben am 3. Juli 1866
Schlacht bei Königgrätz
Bild: bild-grab-radtke-ernst-anton.jpg
Bild: Grabstelle Ernst Anton von Radke in Königgrätz
Letzte Änderung: 23.08.2016

 
Ahnentafel [-][+]
2 Radke Anton von, ev. General
* 22.11.1796 Thorn/Weichsel † 1861
oo 02.06.1824
1 Radke Ernst Anton von, ev. Hauptmann
* nach 1826 † Gefallen 03.07.1866 Königgrätz
6 Kypke Friedrich Christian, ev. Gutsbesitzer
* 02.06.1763 Grunewald, Berlin † 02.11.1813 Wiederau, Schloss Wiederau
oo 1/2 21.05.1790 Wiederau, Schloss Wiederau
12 Kypke Johann Friedrich Leberecht (>>)
ev. Geleitsmann
* 1728 Grunewald, Berlin † 30.01.1767 Plötzky
oo 12.09.1752 Plötzky
13 Koch Marie Dorothee Charlotte (>>)
ev.
* (s) 1730
3 Kypke Theresia, ev.
* 17.10.1796 Pegau, Schloss Wiederau, Amt Pegau † 1847
7 Wüsthof Christiana Elisabeth, ev. Erbin
* 19.08.1764 † 27.10.1811 Wiederau, Schloss Wiederau
14 Berlepsch Heinrich Moritz von (>>)
ev. Erbkämmerer
* 27.08.1736 Hausurleben † 03.12.1809 Zwätzen
oo ...
15 Pignon ?, ev. Erzieherin
* (s) 1740

Radke Olga

ev.
* 07.05.1848
oo E ... mit Küpke (Kypke) Johann Theodor, * 29.09.1835 in Preußisch Stargard, † 17.02.1894.
Kinder:
1) Küpke (Kypke) Helene, ev.
* 08.04.1867
oo E ... mit Fuss ?, ev., Bankdirektor in Halle a.d. Saale.
2) Küpke (Kypke) Theodor, ev., Kaufmann
* 01.09.1870, † nach 1904
Quellen: ^LebPh104/Seite.Erg.24 ^SipBuKypke174
LebPh104: Kurze Chronik der Familie Kypke, entworfen von Heinrich Kypke, Pastor em. 1900 zu Schreiberhau II i. R.,
Ergänzung durch Hans Kießling, Detmold 1990
Kurze Chronik der Familie Kypke
http://wiki-de.genealogy.net/Kurze_Chronik_der_Familie_Kypke

SipBuKypke174: SipBuKypke174 - Sippenbuch Kypke
Kurze Chronik der Familie Kypke
Pastor Heinrich Kypke, 1900, 1904
-------------------------------------------------------
(S. 141 ff.)
Durch die Güte des Pfarrers von St. Katharinen in Danzig sind mir ausführliche Auszüge aus dem dortigen Taufbuche zugestellt worden, aus denen ersichtlich, dass die Familie Kiepke daselbst zahlreich vertreten gewesen ist.
Da das Kirchenbuch jedoch erst mit dem Jahre 1770 beginnt, so ist der Anschluss der darin genannten Mitglieder an den Stammbaum nicht mit absoluter Sicherheit nachzuweisen. Doch hoffe ich, aus den Namen der Mitglieder und den Jahreszahlen die richtigen Schlüsse gezogen zu haben.
In dem genannten Taufbuche begegnen wir 1772 einem Wilhelm Küpe; derselbe wird an anderen Stellen: Kiep, Kiepp, und Kiepke geschrieben. Er war wahrscheinlich der dritte Sohn des Kaufmanns Joachim Christoh Kiepke (Kr. 1), geb. in Danzig c. 1740, + 1805.
Seine erste Gattin war Dorothea Florentino . . . . .. welche ihm 2 Töchter und 1 Sohn schenkte:
a) Adelgunda Constantia, get. 22. 10. 1772 und
b) Dorothea Florentina, get. 4. 12. 1777.
Der Name des Sohnes ist: Johann Jakob (Nr. 12), getauft 11. 12. 1774.
Die zweite Gattin: Sophia Christina geb. Gentzin schenkte ihm gleichfalls drei Kinder und zwar eine Tochter und zwei Söhne. Die Tochter heisst:
Maria Lovisa, get. 20. 4. 1792 (Dom. Jubilate). Die Namen der Söhne sind:
1. Friedrich Wilhelm (Nr. 13), get. 28. 9. 1794 (15. p. Trin.) und
2. Johann Karl (Nr. 14), get. 2.4.1797 (Dom. Judica).
Unter den Paten des Jahres 1795 wird ferner ein Christian David Kiepke (Nr. 5) genannt, welcher nach seinem Grossvater David, Pastor in Neukirchen, hiess. Er war hiernach der vierte Sohn des Kaufherrn Joachim Christoph K. in Danzig. Weiteres erfahren wir von ihm nicht; jedoch ist wahrscheinlich, dass der im Kirchenbuche n. 1811 genannte Seefahrer Georg Anton Kiepke (Nr. 15) sein Sohn gewesen. Diesem ward 15.10.1811 von seiner Ehefrau Anna Elisabeth geb. Voss ein Sohn Anton Eduard (Nr. 20) geboren.
Endlich wird in dem Kirchenbuche von St. Katharinen noch eines Arbeiters Johann Friedrich Kiepke (Nr. 16) Erwähnung getan, welcher vielleicht ein Sohn des Kaufmanns Johann Gottfried (Nr. 7) gewesen. Aus seiner Ehe mit Helena geb. Borschky sind eine Tochter Louise Karoline, geb. 9. 7. 1831 und ein Sohn: Karl Julius Louis (Nr. 21), geh. 5. 6. 1834, hervorgegangen.
Endlich wurde in dem Taufbuch der St. Johannis-Kirche in Danzig ein Brauereibesitzer Johann Christian Kiepke (Nr. 8) und dessen Gattin Anna Dorothea geb. Au namhaft gemacht, welche auf dem 3. Damm vor Danzig wohnten. Unzweifelhaft ist der Genannte der dritte Sohn des Kaufmanns Johann Christoph I (Nr. 2) zu Danzig. Aus ihrer Ehe ist ein Sohn Johann Theodor (Nr. 17) und eine Tochter Henriette Amalie, geb. 11. 2. 1801, entsprossen. Letztere heiratete den Böttchermeister Dost in Danzig. Von ihren Kindern lebt zur Zeit noch: Frau Auguste Wienbrandt in einer Vorstadt Danzigs, Kneipab 33. Der Brauereibesitzer Johann Christian K. verlor durch die Plünderung seitens der Franzosen 1807 sein ganzes Vermögen und wahrscheinlich auf der Flucht auch sein Leben. In verschiedenen Kirchenbüchern von Danzig, wie zu St. Katharinen und St. Marien, ist nach ihm gesucht, jedoch ohne Ergebnis. Sein Sohn: Johann Theodor (Nr. 17), geb. 24. 12. 1796, + 1849, fand am 20. August 1807 in einem der dortigen Spend- und Waisenhäuser Aufnahme und ward von da aus am 20. Juni 1811 nach Preuss. Stargard in das Materialwaren-Geschäft von Senger als Lehrling gebracht. Dort gründete er später sein eigenes, bald sehr blühendes Geschäft und seinen Hausstand.
Die Kaufmannschaft von Danzig hatte sich seiner und seiner Schwester hilfreich angenommen; desgleichen auch die Mutter, welche durch die Schrecken der Belagerung aufs tiefste erschüttert, am Nervenfieber schwer erkrankt war, mehrfach unterstützt, während sich die Verwandten um die Verwaisten nicht bekümmerten. Aus Verdruss hierüber änderte Johann Theodor seinen Namen in Küpke, welche Schreibweise die Nachkommen beibehalten haben. In Pr. Stargardt verheiratete er sieh mit Henriette Eleonore Schaper, Schwester des Pastors Reinhold Schaper zu St. Katharinen in Danzig. Von ihren vier Kindern blieben nur zwei am Leben: 1. Johann Theodor, geb. 29. 9. 1835 und 2. Auguste Therese, geb. 2. 3. 1837 zu Pr. Stargardt. Sie heiratete den dortigen Kreissekretär Julius August Leopold Kayser, welcher später als Präsidial-Sekretär nach Danzig an die Königl. Regierung kam und am 6. Juni 1901 daselbst als Rechnungsrat im Ruhestande verstorben ist. Seine Gattin war ihm schon am 3. März 1887 im Tode vorangegangen. Aus ihrer Ehe waren im ganzen 7 Kinder entsprossen. Drei von ihnen starben ganz jung. Ein Sohn Walter, geb. 3. Dezember 1863 zu Pr. Stargardt, studierte in Heidelberg und Königsberg. Er erhielt durch Nachweis der Verwandtschaft väterlicherseits das v. Parchamsche Stipendium, starb jedoch nach Vollendung seiner Studien am 10. Juni 1891 als Kandidat der Philosophie.
So sind nur drei Töchter übrig geblieben, welche Fleischergasse 07 II in Danzig wohnen und eine Familie bilden:
a) Anna Therese Henriette Mathilde, geb. 28. 11. 1856 zu Pr. Stargard, am Königl. Konservatorium in Leipzig in der Musik ausgebildet und als Klavierlehrerin in Danzig tätig,
b) Agnes Margarete, geb. 25. 10. 1859 zu Pr. Stargard, städtische Lehrerin zu Danzig und
c) Magdalene Therese Mathilde, geb. 24. 9. 1871 zu Danzig, zur Lehrerin ausgebildet, führt vorläufig den Hausstand.
Der Grossvater Johann Theodor Küpke starb 1849 an der Cholera.
Sein gleichnamiger Sohn, (Nr. 22) geb. 29.9.1835 zu Pr. Stargardt + 17. 2. 1894, war gleichfalls Kaufmann. Aus seiner Ehe mit Olga Radke, geb. 7. Mai 1848, mit welcher er 35 Jahre vermählt gewesen, sind gleichfalls zwei Kinder (1 T. uud 1 S.) entsprossen.
Die Tochtcr Helene, geb. 8. April 1867, ist mit dem Bankdirektor Fuss zu Halle a. S. (Schillerstr. 3) verheiratet und hat drei Töchter; Charlotte, Dora und Olga.
Der einzige Sohn: Theodor (Nr. 24), geb. 1. 9, 1870, ist Kaufmann (Reisender) in Berlin, bisher unvorheiratet.

Letzte Änderung: 21.08.2013

Raether

Raether ?

ev., Ratsherr in Stargard/Pommern
* (s) 1800
oo E ....
Lebensphasen von Raether ?:
seit 1852 Ratsherr in Stargard/Pommern.
Kind:
Raether Caroline Friederike Wilhelmine, ev.
* (s) 1820, † 10.09.1898 in Berlin-Charlottenburg
oo 1852 in Stargard/Pommern mit Kiepke (Kypke) Carl August Theodor, ev., Kaiserl. Postdirektor in Swinemünde.
Quellen: ^LebPh104/Seite.117 ^SipBuKypke093
LebPh104: Kurze Chronik der Familie Kypke, entworfen von Heinrich Kypke, Pastor em. 1900 zu Schreiberhau II i. R.,
Ergänzung durch Hans Kießling, Detmold 1990
Kurze Chronik der Familie Kypke
http://wiki-de.genealogy.net/Kurze_Chronik_der_Familie_Kypke

SipBuKypke093: SipBuKypke093 - Sippenbuch Kypke
Kurze Chronik der Familie Kypke
Pastor Heinrich Kypke, 1900, 1904
-------------------------------------------------------
37.
Carl August Theodor,
Kaiserl. Postdirektor in Swinemünde,
geb. 8. Januar 1818, + 1872,
des Pastors Heinrich K. in Reselkow ältester Sohn, wollte auch gern Theologie studieren, nußte aber auf Anraten des Arztes aus Gesundheitsrücksichten vom Studium Abstand nehmen. Mit dem Zeugnis der Reife für Prima verließ er das Gymnasium und wandte sich dem Postberuf zu.
Als Postsekretair in Stargard, Pomm. lernte er seine Frau Caroline Friederike Wilhelmine, Tochter des dortigen Ratsherrn Raether kennen. Dieselbe suchte als junges Mädchen mit einer Kollekte für den Stargarder Frauenverein auch die Büreauräume der Post heim. Hierbei machte das muntere, frische Wesen der jugendlichen Kollectantin auf den ideal gesinnten Postsekretair einen so tiefen Eindruck, daß das Band der Herzen dort geknüpft wurde und das junge Paar 1852 getraut, nach Grabow bei Stettin, wohin der Postsecretair K. versetzt wurde, übersiedeln konnte. Sie liebten Geselligkeit und freundschaftlichen Verkehr und fanden diese hauptsächlich bei den Verwandten in Stettin. Im Amte war K. peinlich gewissenhaft. Sonntäglicher Kirchgang war ihm als ein Stück frommen Erbteils aus dem Elternhause geblieben.
Als Postmeister nach Swinemünde versetzt, hatte er noch kurz vor deinem Tode die Freude, zum Kaiserl. Postdirektor ernannt zu werden.
Seine Ehe war mit 7 Kindern gesegnet worden. Die beiden in Grabow geborenen Töchter waren bald nach der Geburt gestorben. Von den in Swinemünde geborenen 5 Kindern starben drei im Alter von 2-7 Jahren schnell hinter einander an Diphtheritis, ein Verlust, den der zärtlich liebende Vater nie ganz verschmerzt hat. Nach längerem Brustleiden ging er am 19. Februar 1872 heim, außer den Hinterbliebenen von vielen betrauert, die ihm im Leben näher getreten waren und ihn schätzen gelernt hatten. Außer der Witwe, welche 10. 9. 1898 in Charlottenburg gestorben, hinterließ er 2 Söhne: 1. Johannes Heinrich Theodor und 2. Johannes (St. C. 56 u. 57).

Letzte Änderung: 31.01.2018

Raether Caroline Friederike Wilhelmine

ev.
* (s) 1820
† 10.09.1898 in Berlin-Charlottenburg
Vater: Raether ?
oo 1852 in Stargard/Pommern mit Kiepke (Kypke) Carl August Theodor, * 08.01.1818 in Reselkow, † 19.02.1872 in Swinemünde.
Kinder:
1) Kiepke (Kypke) Johannes Heinrich Theodor, ev., Pastor in Berlin-Wilmersdorf
* 15.08.1863 in Swinemünde
oo 15.10.1896 in Berlin mit Bonson Anna, ev..
2) Kiepke (Kypke) Johannes, ev., Pastor in Brandenburg/Havel
* 07.01.1869 in Swinemünde
Quellen: ^LebPh104/Seite.117 ^SipBuKypke093
LebPh104: Kurze Chronik der Familie Kypke, entworfen von Heinrich Kypke, Pastor em. 1900 zu Schreiberhau II i. R.,
Ergänzung durch Hans Kießling, Detmold 1990
Kurze Chronik der Familie Kypke
http://wiki-de.genealogy.net/Kurze_Chronik_der_Familie_Kypke

SipBuKypke093: SipBuKypke093 - Sippenbuch Kypke
Kurze Chronik der Familie Kypke
Pastor Heinrich Kypke, 1900, 1904
-------------------------------------------------------
37.
Carl August Theodor,
Kaiserl. Postdirektor in Swinemünde,
geb. 8. Januar 1818, + 1872,
des Pastors Heinrich K. in Reselkow ältester Sohn, wollte auch gern Theologie studieren, nußte aber auf Anraten des Arztes aus Gesundheitsrücksichten vom Studium Abstand nehmen. Mit dem Zeugnis der Reife für Prima verließ er das Gymnasium und wandte sich dem Postberuf zu.
Als Postsekretair in Stargard, Pomm. lernte er seine Frau Caroline Friederike Wilhelmine, Tochter des dortigen Ratsherrn Raether kennen. Dieselbe suchte als junges Mädchen mit einer Kollekte für den Stargarder Frauenverein auch die Büreauräume der Post heim. Hierbei machte das muntere, frische Wesen der jugendlichen Kollectantin auf den ideal gesinnten Postsekretair einen so tiefen Eindruck, daß das Band der Herzen dort geknüpft wurde und das junge Paar 1852 getraut, nach Grabow bei Stettin, wohin der Postsecretair K. versetzt wurde, übersiedeln konnte. Sie liebten Geselligkeit und freundschaftlichen Verkehr und fanden diese hauptsächlich bei den Verwandten in Stettin. Im Amte war K. peinlich gewissenhaft. Sonntäglicher Kirchgang war ihm als ein Stück frommen Erbteils aus dem Elternhause geblieben.
Als Postmeister nach Swinemünde versetzt, hatte er noch kurz vor deinem Tode die Freude, zum Kaiserl. Postdirektor ernannt zu werden.
Seine Ehe war mit 7 Kindern gesegnet worden. Die beiden in Grabow geborenen Töchter waren bald nach der Geburt gestorben. Von den in Swinemünde geborenen 5 Kindern starben drei im Alter von 2-7 Jahren schnell hinter einander an Diphtheritis, ein Verlust, den der zärtlich liebende Vater nie ganz verschmerzt hat. Nach längerem Brustleiden ging er am 19. Februar 1872 heim, außer den Hinterbliebenen von vielen betrauert, die ihm im Leben näher getreten waren und ihn schätzen gelernt hatten. Außer der Witwe, welche 10. 9. 1898 in Charlottenburg gestorben, hinterließ er 2 Söhne: 1. Johannes Heinrich Theodor und 2. Johannes (St. C. 56 u. 57).

Letzte Änderung: 31.01.2018

Ragor

? (Ragor , verh. Ragor) Elß

rk., Erwähnung in Seligenstadt
* (s) 1513
oo um 1537 mit Ragor Fritz II. (Frytz), * (s) 1513 in Kleinostheim (?), † nach 1546.
Lebensphasen von ? Elß:
1537 Erwähnung in Seligenstadt /^VertSe003/
Kind:
Raschorr Hans I., rk., Bedregister in Zellhausen
* (s) 1548, † vor 04.02.1602 in Zellhausen
oo um 1568 mit ? (Raschorr , verh. Raschorr) ?, rk..
Quellen: ^AhnTaf017 ^VertSe003
AhnTaf017: Vorfahrenliste und Familiengruppenbogen Malsy von Peter Wolf aus Mainhausen und Robert Malsy aus Seligenstadt
Vorfahrenliste und Familiengruppenbogen Malsy von Peter Wolf aus Mainhausen und Robert Malsy aus Seligenstadt
Vorfahrenliste Valentin Malsy

VertSe003: VertSe003 - Zentgericht Seligenstadt, Zentgerichtsprotokolle - Seligenstadt am Main, (Ztg), Stadtarchiv Seligenstadt am Main. Jahr 1537, Blatt 137 Vorderseite.
---
Ersterwähnung als Fritz Ragor zu Zellhausen mit seiner Ehefrau Elß. Er ist wohl sicher aus Kleinostheim zugezogen. Ob seine Ehefrau aus Zellhausen stammte ist nicht bekannt, auch nicht, warum er das Häuser-Ackergut verlassen musste. Möglicherweise besteht jedoch ein Zusammenhang mit den in dieser Zeit beginnenden Bauernaufstände

Letzte Änderung: 04.02.2019

Ragor Fritz II. (Frytz)

rk., Erwähnung in Seligenstadt
* (s) 1513 in Kleinostheim (?)
† nach 1546
Vater: Ragore Frytz I.
Mutter: ? (Ragore , verh. Ragore) Elsa
oo um 1537 mit ? (Ragor , verh. Ragor) Elß, * (s) 1513.
Lebensphasen von Ragor Fritz II.:
1537 Erwähnung in Seligenstadt /^VertSe003/
1544 Erwähnung in Seligenstadt /^VertSe004/
1546 Bedregister in Seligenstadt /^CensSe005/
Kind:
Raschorr Hans I., rk., Bedregister in Zellhausen
* (s) 1548, † vor 04.02.1602 in Zellhausen
oo um 1568 mit ? (Raschorr , verh. Raschorr) ?, rk..
Quellen: ^AhnTaf017 ^VertSe003 ^VertSe004 ^CensSe005
AhnTaf017: Vorfahrenliste und Familiengruppenbogen Malsy von Peter Wolf aus Mainhausen und Robert Malsy aus Seligenstadt
Vorfahrenliste und Familiengruppenbogen Malsy von Peter Wolf aus Mainhausen und Robert Malsy aus Seligenstadt
Vorfahrenliste Valentin Malsy

VertSe003: VertSe003 - Zentgericht Seligenstadt, Zentgerichtsprotokolle - Seligenstadt am Main, (Ztg), Stadtarchiv Seligenstadt am Main. Jahr 1537, Blatt 137 Vorderseite.
---
Ersterwähnung als Fritz Ragor zu Zellhausen mit seiner Ehefrau Elß. Er ist wohl sicher aus Kleinostheim zugezogen. Ob seine Ehefrau aus Zellhausen stammte ist nicht bekannt, auch nicht, warum er das Häuser-Ackergut verlassen musste. Möglicherweise besteht jedoch ein Zusammenhang mit den in dieser Zeit beginnenden Bauernaufstände

VertSe004: VertSe004 - Stadtgericht Seligenstadt, Stadtgerichtsprotokolle - Seligenstadt am Main, (Stg), Stadtarchiv Seligenstadt am Main. Jahr 1544, Blatt 129
Fritz II. Ragor

CensSe005: CensSe005 - Stadt Seligenstadt, Bedregister -
Seligenstadt am Main (Bedr.), Stadtarchiv Seligenstadt am Main.(=Steuerregister). Jahr 1546

Letzte Änderung: 04.02.2019

folgende Seite

© Rainer Dörry

Stand: 21.05.2020 18:12:04
Erstellt mit dem Genealogieprogramm GFAhnen 20.0

Gehe zu StartSeite